Rothosen-News

Juniors bleiben eine Heimmacht

Die Juniors gewinnen gegen den SV Gaißau auf der Birkenwiese mit 5:2 und bleibt damit das heimstärkste Team der Liga!

Nach einer guten Anfangsphase gehen die jungen Rothosen durch ein wunderschönes Kopfballtor von Felix Gunz – übrigens sein Premieren-Tor – hochverdient in Führung. Danach vergibt Mario Hörburger zwei hochkarätige Chancen, weshalb es mit 1:0 in die Halbzeitpause geht.

In der zweiten Halbzeit beginnen die Youngsters wieder mit tollem Angriffsfußball und werden dann auch mit einem Doppelpack von Kapitän Mario Hörburger belohnt. Trotz der klaren Führung hat der SV Gaissau nicht nachgelassen und schießt dann auch den Anschlusstreffer. In der Schlussphase erhöht der eingewechselte Aaron Fontain in der 83. Minute zum 4:1 – auch ein Premierentreffer. Nach einem tollen Zuspiel von Fatih Gündogdu erhöht Bekem Bicki auf 5:1. Gaissau erzielt durch Clemens Fritsch durch einen wunderschönen Weitschuss das zweite Tor für die Rheindelta-Gemeinde.

Kristian Krause, Trainer Juniors: „Das sind wichtige drei Punkte, nachdem wir uns in Hittisau nicht belohnt haben – wobei wir auch dort spielerisch besser waren. Jetzt geht es darum, auch auswärts zu punkten und Richtung Spitzengruppe zu marschieren und uns dort auch festzusetzen.“

Niederlage in Lafnitz

Photo: GEPA pictures/ Armin Rauthner

Die Rothosen unterliegen dem SV Lafnitz in der Fremde mit 0:2 und verharren damit in der Abstiegszone.
Der Start verlief für die Mannschaft von Trainer Eric Orie denkbar schlecht. Nach weniger als fünf Minuten köpfte Innenverteidiger Stefan Gölles unbedrängt nach einem Kröpfl-Freistoß zur Führung für die Gastgeber ein.
Die Rothosen zeigten sich vom frühen Rückstand unbeeindruckt, spielten munter nach vorne und drängten die Steirer in ihre eigene Hälfte zurück. In dieser Phase vergaben Domig, Bauernfeind und Favali aus aussichtsreichen Positionen die Chancen zum Ausgleich, zudem wurde ein Tor von Franco Joppi aufgrund einer Abseitsposition aberkannt.
Kurz vor der Halbzeitpause waren die Rothosen jedoch wieder bei einer Standartsituation unaufmerksam, abermals köpfte Gölles den Ball zum 2:0 aus kurzer Distanz ins Tor.
In der zweiten Halbzeit versuchte der FCD den Anschlusstreffer zu erzielen, ohne dabei in Konter zu laufen. Da aber kaum zwingende Torchancen herausgespielt werden konnten und sich Max Lang, der für den verletzten Bundschuh im Tor stand, gegen die Steirer auszeichnen konnte, fielen in der Fußballarena Lafnitz keine Tore mehr.

Vorschau Rothosen Wochenende

Photo: GEPA pictures/ Michael Meindl

Während die Kampfmannschaft eine lange Reise auf sich nehmen muss, bestreiten die Juniors und Ladies ihre Spiele auf heimischen Terrain.

Nach der Länderspielpause wartet auf den FC Mohren Dornbirn 1913 der SV Lafnitz. In den letzten drei Begegnungen mit den Oststeirern konnten die Rothosen weder einen Punkt erzielen, noch ein Tor erzielen. Diese Serie wollen die Mannen von Trainer Eric Orie am Samstag beenden. Spielbeginn in der Fußballarena Lafnitz ist um 14:30 Uhr, ein Link zum Livestream wird auf der Rothosen-Homepage vor Spielbeginn bereitgestellt.

Die Juniors empfangen bereits am Freitagabend den SV Gaißau. Die Rothosen-Fohlen sind gegen die Gaißauer, die am Rande der Abstiegszone rangieren, der klare Favorit. Dennoch wollen die Schützlinge von Kristian Krause die Partie nicht auf die leichte Schulter nehmen. Anspiel auf der heimischen Birkenwiese ist um 19:00 Uhr.

Nach dem spielfreien Wochenende empfangen die Ladies die Wildcats Krottendorf zum Topspiel der Liga. Zur Sonntagsmatinee treffen sich die beiden Spitzenteams zum nächsten richtungsweisenden Spiel der Saison. Spielbeginn auf der Birkenwiese ist um 11:00 Uhr.

Ausbildung zum Polizisten absolviert

Für den Kapitän der Juniors Mario Hörburger läuft es nach zwei Hattricks in den beiden letzten Spielen nicht nur auf dem Platz wie am Schnürchen, sondern auch abseits des Platzes. Das Rothosen-Urgestein schloss vor wenigen Tagen die zweijährige Ausbildung zum Polizisten in Gisingen erfolgreich ab.

Die Ausbildung in der Polizeischule ist breit gefächert: Nahkampf, Verteidigung, Betreten von Räumen & Gebäuden, Notlagen und Schießausbildung gehören zum Tagesprogramm. Während der Ausbildungzeit durchlief Hörburger neben den Grundlagen viele Spezialausbildung wie etwa die Alpinausbildung für Sommer und Winter und absolvierte den Österreichischen Rettungsschwimmerschein.
In den beiden Berufspraktika lernen die jungen Polizisten den Alltag im Verkehrsdienst sowie strafrechtliche Delikte (Diebstahl, Raub, etc.) kennen.

Mit dem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung darf sich Mario Hörburger nun Inspektor nennen und ist seither am Posten in Lauterach stationiert.

Der FC Mohren Dornbirn 1913 gratuliert dem Kapitän der Juniors Mario Hörburger rechtherzlich zum erfolgreichen Abschluss seiner Ausbildung!

Unglückliche Niederlage beim Spitzenreiter!

Die Krause-Elf musste sich am Samstag nach intensiven 90 Minuten dem FC Hittisau mit 3:4 unglücklich geschlagen geben. Bereits nach acht Minuten gingen die Rothosen durch einen Treffer von Mario Hörburger in Führung. Allerdings konnten die Hausherren durch zwei Treffer von Luan Ruviaro in der 15. und 21. Minute das Spiel drehen. In der 22. Minute war es erneut Mario Hörburger, der das Leder über die Linie schieben konnte.

Kurz nach der Halbzeitpause konnten die Gastgeber durch einen Treffer von Ricardo Souza Oliveira in Führung gehen. Die Freude über den Führungstreffer der Wälder hielt lediglich bis zum Ausschluss von Doppeltorschützen Ruviaro in der 55. Minute!

In Überzahl konnten die Rothosen das Spiel dann kontrollieren und durch den sechsten Saisontreffer von Mario Hörburger den Ausgleichstreffer erzielen. In weitere Folge traf die Krause-Elf zweimal Aluminium. Kurz vor Abpfiff konnte Ricardo Souza Oliveira nach einem Konter den 3:4-Schlusspunkt setzen.

Durch den Heimerfolg steht der Kfz Hagspiel FC Hittisau vor Riefensberg auf dem 1. Tabellenplatz! Die Juniors rangieren nach elf Spielen auf Tabellenplatz sieben.