Rothosen-News

Test in Vaduz

Traumtor! Christoph Domig verwandelt eine direkte Ecke

Eine Stunde lang hielt Zweitligist FC Mohren Dornbirn im ersten Test beim Tabellenletzten der Schweizer Super League, FC Vaduz, ein 1:1-Remis. In der letzten halben Stunde kassierten die Rothosen aber noch vier Gegentore und verloren die erste Formüberprüfung im Fürstentum Liechtenstein mit 1:5. Außer Kapitän Franco Joppi (Urlaub) und den verletzten Deniz Mujic , Marcel Krnjic und Adem Draganovic brachte Coach Markus Mader den gesamten Kader zum Einsatz.

Besonders das Traumtor von Vizekapitän Christoph Domig waren dem Prädikat sehenswert zuzuordnen. Auf viele Treffer aus Standards haben die Rothosen schon im Herbst zurückgreifen können. Das wird auch im Frühjahr ein mögliches Ziel sein, aus ruhenden Bällen ins Schwarze zu treffen. weiterlesen

SPIELPLAN

SPIELPLAN FRÜHJAHR 2021

In einer Presseaussendung hat die Medienstelle der Österreichischen Bundesliga mit den Beauftragten Michael Eisner und Mathias Slezak den Spielplan für die noch ausstehenden siebzehn Spieltage im Frühjahr 2021 bekanntgegeben. Zehn von siebzehn Partien beginnen für die Kicker der Rothosen mit Trainer Markus Mader jeweils am Samstag um 14.30 Uhr. Der wohl wichtigste Termin im Frühjahr ist das Nachbarschaftsduell zwischen Dornbirn und der Lustenauer Austria. Das Derby beginnt am Dienstag 13. April um 18.30 Uhr im Stadion Birkenwiese und dann hoffentlich mit vielen Zuschauern. Zu hoffen bleibt auch, dass schon das erste Pflichtspiel 2021 das Heimspiel am Samstag, 13. Februar um 14.30 Uhr gegen Kapfenberg vor dem treuen Anhang stattfinden kann. TK

ALLE MEISTERSCHAFTSSPIELE FC MOHREN DORNBIRN weiterlesen

Probt bereits den Ernstfall

FC Dornbirn probt schon den Ernstfall und testet zwei mögliche Fridrikas Nachfolger

Erste, richtige Standortbestimmung wartet auf den FC Mohren Dornbirn in der ersten Formüberprüfung. Die Rothosen treffen im ersten Test, heute Freitag, 15. Jänner, 18.30 Uhr, auf dem Kunstrasenplatz, auf den FC Vaduz – den Letzten der Schweizer Super League. Für die Liechtensteiner, mit den beiden Hardern Sebastian Santin (26) und Elvedin Ibrisimovic (21), dem Wolfurter Manuel Sutter (29), den beiden Ex-Altachern Boris Prokopic (32) und Gabriel Lüchinger (28) sowie dem ehemaligen Austria Lustenau Spieler Pius Dorn (24), ist es die Generalprobe vor dem Frühjahrsauftakt am Mittwoch, 20. Jänner, in St. Gallen. weiterlesen

Tor des Jahres 2020

Der ORF Vorarlberg wählt auch heuer wieder das schönste Tor. Stimmen Sie mit bei der Wahl zum „Tor des Jahres“ 2020

Mit Christoph Domig und Kapitän Franco Joppi sowie dem ehemaligen FCD-Torjäger Lukas Fridrikas haben es mehrere Rothosen-Kicker in die Wahl zum Tor des Jahres geschafft. Alle drei Treffer waren sehenswerte Freistoß-Tore. Christoph Domig traf im Auswärtssieg in Linz, Franco Joppi erzielte das Goldtor im Derby in Lustenau und Lukas Fridrikas hat in Amstetten ein Traumtor aus einem ruhenden Ball geschossen. TK

ABSCHIED

 

Der FC Mohren Dornbirn trauert immer noch um den Tausendsassa Erwin Reis. In der Pfarrkirche Dornbirn/Schoren nahmen viele aktive und passive Mitglieder, Gönner, freiwillige Helfer nun Abschied von Erwin Reis.

Angeführt wurde die Spitze der Rothosen von den beiden Geschäftsführern Peter Handle und Andreas Genser, den Vorstandsmitgliedern Dorothea Schertler und Hanno Gmeiner. Trainer Markus Mader, Cotrainer Klaus Stocker, Tormanntrainer Erwin Wawra, Fitnessguru Lothar Ströhle, Clubmanager Oskar Mehlsack, viele Kaderspieler wie Aaron Kircher, Deniz Mujic, Timo Friedrich, Lucas Bundschuh, Lukas Katnik – um nur einige zu nennen, verabschiedeten sich von “FC Dornbirn-Retter” Erwin Reis. Speziell in den Jahren 2011 und 2012 hat der Verstorbene die Rothosen von einem großen Desaster bewahrt.

Erwin Reis wurde am Wochenende im engsten Familienkreis auf dem Friedhof der Pfarrkirche Dornbirn-Rohrbach beigesetzt. Er wird der FCD-Familie unvergessen bleiben und immer fehlen. Erwin Ruhe in Frieden!

Setzen auf die eigene Jugend

Felix Gunz

Elijah Heinz Thurnher

FC Mohren Dornbirn setzt in Zukunft auf die eigene Jugend. Ab sofort dürfen nicht nur Bekem Bicki und Antonio Bokanovic, sondern auch die blutjungen Talente Felix Gunz (Jahrgang 2004) und Elijah Thurnher (Jahrgang 2002) zusammen mit den anderen Kaderspielern die Trainingseinheiten mitmachen. Felix Gunz und Elijah Thurnher haben schon in der heimischen Akademie Vorarlberg gespielt – vorwiegend im eigenen Nachwuchs. Felix Gunz, Sohn von Ex-FC Dornbirn Libero Bernhard Gunz, ist mit erst 16 Jahren der jüngste Akteur im Rothosen-Team. Der Kapitän in der U-18-Mannschaft wusste als Innenverteidiger zu überzeugen. weiterlesen