Rothosen-News

Unser Geschäftsführer Peter Handle im vol.at Interview – St. Johann zu Gast auf der Birkenwiese!

…eine Rückkehr in die 2. Liga kommt im Moment aus finanziellen Gründen nicht in Frage und der nächste Spieltag steht an!

Vor neun Jahren spielte der Traditionsverein FC Mohren Dornbirn in der zweithöchsten Spielklasse Österreichs, aber nur für eine Saison gab es den Kurztrip Profifußball auf der Birkenwiese. Die ersten vier Siege, mit grandiosen Vorstellungen der Schützlinge um das Trainergespann Markus Mader und Klaus Stocker, in dieser Meisterschaft gibt wieder große Hoffnung, dass die Messestädter bald wieder Zweitklassig sein könnten. Auch die Tatsache, dass die vier Erstplatzierten des Vorjahres, Meister Anif, Grödig, Schwaz und Altach Amateure ihren Kader abgespeckt haben und keine ernsthaften Aufstiegsambitionen haben, vergrößert die Chance für Dornbirn umso mehr.

Allerdings kommt von FC Dornbirn Geschäftsführer Peter Handle eine Absage zu einer Rückkehr in den Profifußball. „Wir mussten in dieser Saison schon eine Budgetkürzung um 15 Prozent vornehmen. Uns fehlen im Falle eines Aufstiegs mindestens zwei Großsponsoren. Finanziell ist eine Aufnahme in den Profizirkus in Dornbirn zur jetzigen Situation nicht machbar. Um wirklich den Meistertitel zu holen braucht es eine Konstanz und auch einen guten breiten Kader“, so Peter Handle. Laut Handle hat Dornbirn einen guten Kader und man wolle einen Endrang zwischen Platz eins und vier erreichen.

Für Handle ist die Tabellenführung nach vier Spieltagen eine wunderschöne Momentaufnahme, aber das nötige Quäntchen Glück stand uns zusätzlich zur Seite. „Wir genießen es in vollen Zügen, aber es würde im Winter noch zwei starke neue Spieler verpflichtet werden müssen um dann wirklich ganz oben zu stehen.“ Vor allem dass die ehemaligen Profis Franco Joppi, der nach Eineinhalbjähriger verletzungsbedingter Pause wieder zur alten Form zurückfindet sowie die beiden „Sechser“ Aaron Kircher und Christoph Domig der Dornbirner Mannschaft wieder mehr Qualität dazugegeben haben, macht viel aus. Auch die beiden Torgaranten Lukas Fridrikas und Ygor Carvalho können oft ein Spiel im Alleingang entscheiden.

Sehr gut präsentieren sich auch die beiden Neuen Alexander Huber und Exprofi Florian Prirsch. „Wir haben einen guten Kader, Rang 1 bis 4 ist möglich, aber dann dürfen keine Verletzungen oder Ausfälle durch Sperren passieren.“ In Dornbirn setzt man auch in den nächsten Jahren auf die eigene Jugend: Deshalb wurden vier hoffnungsvolle Unter-18-Kicker plus zwei Akademie-Spieler ins Aufgebot der Einser-Garnitur integriert. Im Heimspiel gegen St. Johann im Pongau sind die Rothosen aufgrund der bisher gezeigten Leistungen zu favorisieren. Die Tabellenführung zu verteidigen ist selbstverständlich oberstes Anliegen. (vol.at)

 

Regionalliga West • Samstag, 18. August 2018 • 5. Spieltag
FC Mohren Dornbirn – TSV St. Johann/Pongau
Stadion Birkenwiese, 18 Uhr, SR Spiss

Rothosen-Sieg im Spitzenspiel!

Unsere Mannschaft gewann heute Abend in Kitzbühel mit 1:2! Damit bleiben wir Tabellenführer der Regionalliga West!

Vieira und Fridrikas sorgten heute für die Entscheidung! Unser Team bleibt an der Spitze der Liga!

860 Zuschauer sahen von Anfang an eine spannende Partie und schenkten sich nichts. Die zahlreich angereisten Fans der beiden Teams sorgten an diesem Feiertag für eine tolle Zuschauerkulisse. In Halbzeit eins konnte sich keines der beiden Teams einen Vorteil verschaffen. So ging es mit einem hart umkämpften 0:0 in die Halbzeitpause.

Dornbirn dreht die Partie weiterlesen

Das Spitzenspiel der 4. Runde steigt in Kitzbühel!

Das derzeit Beste was die Regionalliga West zu bieten hat, trifft sich im Topspiel zwischen den beiden noch ungeschlagenen Mannschaften von dem Tabellenzweiten Kitzbühel und dem Spitzenreiter FC Dornbirn.

Hinter dem Einsatz von Marc Kühne steht noch ein dickes Fragezeichen.

Die Voraussetzungen für ein Klassespiel sind absolut gegeben und vieles spricht für 90 Minuten Werbung in dieser Leistungsstufe. Kitzbühel mit dem Ex-Hohenems-Torjäger Martin Boakye hat in den letzten dreizehn Meisterschaftsspielen saisonübergreifend nur eine einzige Niederlage einstecken müssen. Aber auch Leader FC Dornbirn strotzt nur so von Selbstvertrauen. Sieben Mal haben die Rothosen nicht mehr verloren. Allerdings hat die Elf von Trainer Markus Mader im Frühjahr am 14. April dieses Jahres im Tiroler Nobelskiort mit 0:5 eine richtige Schlappe kassiert.

Vor dem Schlager in Kitzbühel bangt man im Lager der Dornbirner um Innenverteidiger Marc Kühne. Der 27-jährige Defensivkünstler erlitt im Heimspiel gegen Saalfelden eine Adduktorenverletzung und konnte auch keine Trainingseinheit absolvieren. Sein Ersatz wäre Felix Gurschler. „Wir müssen eine 90-minütige Topleistung abrufen um zumindest einen Punkt zu ergattern“, so FCD-Coach Markus Mader. (vol.at)

 

 Regionalliga West ▪ Mittwoch, 15. August 2018 ▪ 4. Spieltag
FC Kitzbühel – FC Mohren Dornbirn
Sportstadion Kitzbühel Langau, 18 Uhr, SR Begovic

FC Dornbirn 1913 Ladies mit sensationellen Turniersieg gestartet!

Erfolgreiche FCD-Ladies beim 16. Michael-Marxer-Gedächtnisturnier in Ruggell!

Grandiose FCD-Ladies mit ihrem Trainerteam!

Gleich beim ersten Antreten unserer FC Dornbirn 1913 Ladies konnten sie den Turniersieg bei den Juniorinnen mit nach Hause nehmen. Mit insgesamt fünf Siegen und dem imposanten Torverhältnis von 21:0, können sie auf eine makellose Bilanz verweisen.

Neben dem Veranstalter FC Ruggell stellten der FC Buchs, FC Mels und FC Bühler (A+B) die weiteren Mannschaften.

Ein toller Einstand und Gratulation an die Mädels und das Trainerteam!

Juniors mit Traumstart in die neue Saison!

Unsere Juniors siegten beim Titelaspiranten FC Lingenau sensationell mit 0:1.

Edin Ibrisimovic schoss in der 77. Spielminute per Freistoß den entscheidenden Treffer!

(Fotografin: Christina Rossi)

Trainer Jürgen Rossi zum Auswärtssieg…
„Mit einem Altersdurchschnitt von 18,5 Jahren fuhren wir zum Titelfavoriten Lingenau und konnten durch eine kämpferische und spielerische sehr gute Leistung 3 Punkte aus dem Bregenzerwald mitnehmen. Nach zahlreichen vergebenen Chancen konnte Edin Ibrisimovic in der 77. Minute einen Freistoss direkt verwandeln, der schlussendlich auch den Sieg bedeutete. Gratulation an meine Mannschaft. Nun richten wir den Blick auf Dienstag, den 14.08 – 19:00 Uhr, auf unser Heimspiel gegen Alberschwende 1b. Auf zahlreiche Unterstützung würde sich meine junge Mannschaft sehr freuen.“

weiterlesen

Saalfelden wurde souverän besiegt!

FC Mohren Dornbirn bleibt nach dem 2:1-Heimsieg gegen Saalfelden das Team der Stunde in der Regionalliga West

Franco Joppi erzielte per Freistoss das wichtige 2:0! (Foto: Luggi Knobel)

Als einziges Team in der Westliga liegt Dornbirn nach drei Spieltagen mit dem Punktemaximum an der Tabellenspitze. „Wir haben in der ersten Hälfte leider vergessen den Sack endgültig zuzumachen, aber so richtig in Bedrängnis ist meine Mannschaft nicht gekommen“, war FC Dornbirn-Coach Markus Mader über den 2:1-Pflichtsieg gegen Pinzgau/Saalfelden zufrieden. Denn das Tor der Salzburger von Kapitän Tamas Tandari per Kopf war irregulär, weil der Spieler den Dornbirn-Keeper im entscheidenden Moment foulte und der schwache Referee fälschlicherweise auf Tor entschied (53.). Ansonsten hatte Saalfelden, die nur durch den freiwilligen Verzicht von Hard in der Westliga geblieben sind, keine nennenswerte Torchance. weiterlesen