Rothosen-News

ZWEI SPIELER IM TEAM DER RUNDE

Mit Solospitze Lukas Katnik und dem neuen Spielmacher Stefan Wächter wurden von der Internetplattform Ligaportal zwei Spieler von FC Mohren Dornbirn ins Team der Runde vom 21. Spieltag der 2. Liga gewählt und für ihre Klasseleistungen ausgezeichnet. Lukas Katnik schoss ein Triplepack, Stefan Wächter zog im Mittelfeld die Fäden und war als Assist einmal zuständig. Dornbirn gewann in Horn klar und hochverdient mit 4:2 und ist Neunter in der Tabelle.

Spieler der Woche

Nummer 8 Lukas Katnik

Geboren am: 31. Juli 1989 in Feldkirch
Beim FC Dornbirn seit: 2020

Spitzname in der Mannschaft: Lukaku
Glück bedeutet für mich: Gesundheit, Familie, Frieden
Meine Leidenschaften abseits vom Platz: Sport und reisen
FC Mohren Dornbirn bedeutet für mich: Familiärer Verein – hier fühle ich mich wohl und er ist dazu noch in meinem Heimatbundesland
Lebensmotto: Träume nicht dein Leben; sondern lebe deine Träume!
Eigenschaft, die mich ausmacht: Ehrgeiz
Verbessern möchte ich an mir: Bin zufrieden 😊
Diese Eigenschaften beeindrucken mich bei anderen: Selbstvertrauen, falsche Selbsteinschätzung :)
Das würde ich gerne in meinem Leben machen: Zeit im Ausland verbringen
Tor oder Vorlage?: Hauptsache Sieg

Und was ich noch sagen will:

„Der Sieg gegen den FC Horn war nach den vergangenen Wochen sehr befreiend, speziell auch, weil er verdient war und wir tollen Fußball gespielt haben.

Dass ich mit meinen 3 Toren der Mannschaft helfen konnte, freut mich natürlich besonders – diese Siege genießt man als Offensivspieler noch mehr.

Jetzt haben wir wenig Zeit zur Regeneration und eine top Mannschaft vor der Brust – trotzdem wollen wir uns in Innsbruck teuer verkaufen.”

FC Dornbirn kehrt endlich auf die Siegerstraße zurück

Triplepack von Solospitze Lukas Katnik beim 4:2-Auswärtssieg in Horn.

Nach fünf sieglosen Meisterschaftsspielen kehrt der FC Dornbirn eindrucksvoll auf die Erfolgsstraße zurück. Die Rothosen feiern bei der mit Abstand schlechtesten Abwehr der 2. Liga, dem SV Horn einen auch in dieser Höhe verdienten 4:2-Auswärtssieg. Mit einer besseren Verwertung der Chancen wäre sogar ein höheres Ergebnis möglich gewesen. Die Messestädter bleiben auf fremden Platz eine Macht und konnten schon zum sechsten Mal in dieser Meisterschaft mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten. Matchwinner für Dornbirn war Solospitze Lukas Katnik. Mit seinem Triplepack, davon zwei Tore aus sicher verwandelten Strafstößen, sorgte der 31-jährige Angreifer für klare Verhältnisse und Jubelstimmung im Lager von Dornbirn. Für Katnik waren es schon die Saisontore sechs, sieben und acht und ist nun die Nummer eins in der klubinternen Torschützenliste. Für Treffer Nummer vier zeigte sich der wiedererstarkte Legionär Egzon Shabani verantwortlich. Weitere Topchancen vergaben der stark spielende Stefan Wächter (7.), Egzon Shabani (21./Burak Yilmaz klärt auf der Torlinie/53.) und der eingewechselte Maurice Mathis (75./Außennetz). weiterlesen

FC Dornbirn hofft auf die Trendwende

Zwei Mannschaften mit demselben Problem treffen am 21. Spieltag am Ostermontag aufeinander. Der Tabellenvierzehnte Horn und der Neunte FC Dornbirn haben in den letzten fünf Meisterschaftsspielen nicht mehr gewonnen. Beide Klubs hoffen im direkten Duell am Ostermontag (14.30 Uhr) endlich auf die Trendwende. Horn hat fünfzehn der bisherigen 21 Zähler auf dem eigenen Spielfeld geholt. Nur zwei Punkte ist Dornbirn von einem Abstiegsplatz entfernt. weiterlesen

Gut bedient

Mit dem 1:4 war FC Dornbirn gegen BW Linz noch gut bedient

Nach der Länderspielpause und am Beginn der englischen Wochen setzte der FC Mohren Dornbirn seine Negativserie fort. Nichts zu holen gab es für die Schützlinge von Trainer Markus Mader im Geister-Heimspiel gegen den übermächtigen Gegner FC BW Linz.

Mit der 1:4-Heimniederlage gegen die Oberösterreicher waren die Rothosen noch gut bedient. Trotz der schon siebenten Heimpleite in dieser Saison bleibt Dornbirn als Neunter auf einem einstelligen Tabellenplatz. Es war die höchste Niederlage auf eigenem Platz während dem laufenden Bewerb. Mit seinen Saisontoren 20, 21 und 22 erledigte der Führende in der Torschützenliste, Fabian Schubert den FC Dornbirn praktisch im Alleingang (19./60./90.). Die 26-jährige Solospitze von BW Linz leistete sich sogar den Luxus einen Strafstoß zu vergeben. Dornbirn-Goalie Lucas Bundschuh hielt den scharf geschossenen Elfer bravourös (56.). Beim Triplepack von Fabian Schubert war Bundschuh chancenlos. Zu einfach machte es ihm die improvisierte FCD-Viererabwehrkette der Messestäder mit Lukas Allgäuer, Andreas Malin, Felix Gurschler und Aaron Kircher. weiterlesen

Englische Wochen

Englische Wochen als Wegweiser

Torfabrik FC BW Linz mit Torgarantie Fabian Schubert zu Gast beim FC Dornbirn

Mit dem so schweren Heimspiel gegen den Tabellendritten FC BW Linz beginnen für den Neunten FC Mohren Dornbirn einige kräfteraubende englische Wochen aus Wegweiser. Das Spiel gegen die starken Oberösterreicher ab 18.30 Uhr im Stadion Birkenwiese geht ohne Unterstützung der treuen Anhänger inklusive dem FCD-Fanklub White Devils erneut vor leeren Rängen über die Bühne.

Sechs schwere Meisterschaftsspiele in drei Wochen stehen für die Rothosen nun auf dem Programm. Mit BW Linz (h), Horn (a) Wacker Innsbruck (a), Austria Lustenau (h) Tabellenführer Lafnitz (a) und FC Juniors OÖ (h) warten sehr unangenehme und starke Gegner auf Franco Joppi und Co. weiterlesen