INNSBRUCK

STUDIUM IN INNSBRUCK

Die beiden FC Dornbirn Spielerinnen Mailin Studer und Vanessa Hartmann beginnen in Innsbruck mit einem mehrjährigen Studium und stehen nur am Spieltag dem Klub zur Verfügung. weiterlesen

FÜNFTER ABGANG

Mit Elvir Hadzic, welcher zum Regionalliga Mitte Klub WSC Hertha Wels nach Oberösterreich wechselt, verzeichnet der FC Mohren Dornbirn den fünften Abgang. Der 21-jährige Stürmer und Mittelfeldspieler stand für die Rothosen dreizehn Mal auf dem Platz und spielte 533 Minuten, aber zumeist nur als Einwechselspieler. Der Verein bedankt sich bei Elvir Hadzic für seinen Einsatz und wünscht ihm alles Gute. Er ist bereits nach Oberösterreich abgereist und wird für FC Dornbirn in den letzten vier Partien nicht mehr spielen.

Kader FC Mohren Dornbirn 2020/2021

weiterlesen

NEUE TRAININGSSTÄTTE

Neue Ausgehjacken für die Dornbirner Ladies. Fotos TK

NEUE TRAININGSSTÄTTE FÜR DIE DORNBIRNER LADIES

Eine riesengroße Freude herrscht bei der Frauen-Abteilung von FC Dornbirn. Zusammen mit FCD-Geschäftsführer Werner Brunold, Vorstandsmitglied Thomas Türtscher, dem Trainerteam Günther Kerber, Norbert Lammer, Urs Mathis und Pierce Lange feierten die Ladies der Rothosen inklusive der Eltern ihre neue Trainingsstätte. Am Sportplatz „Rote Erde“ werden die Trainingseiheiten absolviert, die Meisterschaftsspiele werden nach wie vor auf der Birkenwiese ausgetragen.

„Die Idee einer eigener Trainingsstätte , war schon lange ein Traum von mir. Dieser Wunsch ging nun nach Gesprächen mit der Stadt Dornbirn früher als erwartet in Erfüllung. weiterlesen

Viel zu leicht gemacht

Dem Gegner das Toreschießen viel zu leicht gemacht

FC Mohren Dornbirn verlor zuhause gegen SV Lafnitz mit 0:3

Die Rothosen verloren gegen die Steirer mit 0:3 und sind seit acht Heimspielen in Folge nun ohne Erfolgserlebnis. Zum vierten Mal in dieser Saison gelang Franco Joppi und Co. auf der Birkenwiese nicht einmal wenigstens ein Ehrentor. Aus den ersten sieben Partien nach dem Restart erreichte Dornbirn nur fünf Zähler. weiterlesen

SCHMERZLICHER ABSCHIED

Nach drei Jahren beim FC Mohren Dornbirn wechselt Dominik Dünser (24) wieder zurück zum Stammklub Hella Dornbirner SV.

Als Tormann der zweiten Kampfmannschaft der Rothosen auf der Birkenwiese im Juli 2017 gekommen und als Kapitän der zweiten Garnitur wieder gegangen. Nur mit einem kleinen Unterschied: Dominik Dünser spielt im Mittelfeld mit der Kapitänsbinde und war für den FC Dornbirn und jetzt auch wieder für seinen Stammklub in menschlicher und sportlicher Hinsicht eine riesengroße Bereicherung. Ob dann Dominik Dünser bei den Haselstaudern als zweiter Tormann aufgestellt wird, oder als Feldspieler wird die Testphase bis zum Meisterschaftsstart in der Eliteliga Vorarlberg zeigen. Die Haselstauder wollen den Sieg im Grunddurchgang der Eliteliga Vorarlberg erfolgreich verteidigen. Der Klub FC Mohren Dornbirn bedankt sich bei Dominik Dünser für die vorbildliche Einstellung und wünscht für die Zukunft alles Gute.

Heimkomplex ablegen

Endlich den Heimkomplex ablegen und gewinnen

FC Mohren Dornbirn hat gegen Lafnitz drei Punkte im Visier

Als einziges Team aller 16 Zweitligaklubs sprach sich SV Lafnitz gegen einen Restart in der zweithöchsten Spielklasse Österreichs aus. Die Steirer sind seit acht Meisterschaftsspielen in Folge sieglos, aber auch FC Mohren Dornbirn wartet seit sieben Matches auf eigener Anlage auf ein Erfolgserlebnis. Seit dem 28. September 2019 (3:1 GAK) sind die Rothosen ohne Heimerfolg.

Vorsicht aber vor Lafnitz, weiterlesen