Starkes Spiel unserer Rothosen in Schwaz

Der FC Mohren Dornbirn 1913 vergibt beim SC Schwaz gute Chancen und muss sich mit einem Punkt zufrieden geben.

P1110321Bei der Neuauflage des vor einem Monat wegen starken Regenfalls abgebrochenen Westliga-Duells zwischen dem FC Mohren Dornbirn 1913 und dem SC Schwaz rückte ein Mann besonders in den Mittelpunkt. Peter Jakubec, unser neue Chefcoach, nahm zum ersten Mal auf der Trainerbank Platz und wollte natürlich in der Fremde gleich das noch spärliche Punktekonto aufstocken. Nach einer starken Anfangsphase in der Can Kevin Banoglu (7., 12.) und Gültekin Sönmez (16.) mit Freistößen für Gefahr sorgten, riss beim FCD nach etwa 20 Spielminuten der Faden. Da aber auch der Tiroler Aufsteiger harmlos agierte ging es mit einem gerechten 0:0 in die Pause.

Drei Hundertprozentige

Im zweiten Durchgang waren wir klar besser, doch sowohl eine Dreifach-Chance (63., 64.) von Sönmez/Honeck/Alibabic als auch eine Doppelmöglichkeit von Honeck/Sönmez (68.) blieben ungenützt. Und auch im Endspurt zeigten unsere Jungs, dass sie die neue Offensivstrategie von Peter Jakubec zielstrebig verfolgen. Treffer gelang, trotz drückender Überlegenheit, allerdings leider keiner mehr an diesem Abend. Gegentore gab es jedoch auch nicht – zu sicher stand unsere neue Viererkette mit Hirschbühl und Kirchmann im Zentrum. (Günther Böhler – NEUE)

Trainer Peter Jakubec: „Ich bin mit dem ersten Auftreten, bei einem starken Aufsteiger, sehr zufrieden. Das Team zeigte schon einen guten Spielaufbau und hatte in der 2. Halbzeit auch die Chancen für den Sieg vorgefunden. Zeit zum Verschnaufen haben wir nicht, denn am Samstag wartet das Derby in Höchst. Dort wollen wir den nächsten Schritt machen.”

 

Nachtragsspiel vom 6. Spieltag
SC Schwaz – FC Mohren Dornbirn 1913 0:0 (0:0)
Sportplatz Schwaz, 200 Zuschauer, SR Struz

Torfolge: Fehlanzeige

Gelbe Karten FCD: Gültekin Sönmez (27.), Elvis Alibabic (31.), Jan Gmeiner (77.), Johannes Hirschbühl (86./alle Foulspiel)

SC Schwaz: Hermel; Ringler, Pohl, Bstieler (62. Oberortner), Vogler; Opuhac (46. Bilgen), Kapferer, Micheler (75. Hartmann), Reiter; Wildauer, Burgstaller

FC Mohren Dornbirn 1913: Dominik Lampert; Marc Kühne, Stephan Kirchmann, Johannes Hirschbühl, Jan Gmeiner; Gültekin Sönmez (80. Simon Walch), Christoph Domig, Can Kevin Banoglu, Manuel Honeck, Semih Yasar; Elvis Alibabic

Ein paar Impressionen findet ihr in der Galerie 2013/14.

Schreibe einen Kommentar