Die Rothosen ärgern Altach lange

Jubiläumsturnier  100 Jahre FC Mohren Dornbirn 1913

FC Mohren Dornbirn 1913 – SCR Altach 2:5 (1:2). Tore: Elvis Alibabic (24.), Jan Gmeiner (60.)  bzw. Martin Harrer (22., 27.), Hannes Aigner (78.), Patrick Seeger (87.), Felix Roth (91.)

Austria Lustenau – SC Bregenz 3:0 (2:0). Tore: Christoph Stückler (13.), Mehmet Bulut (41./Elfmeter), Marcel Schreter (77.)

Am Sonntag: Spiel um Platz 3 (Dornbirn – Bregenz) und Finale (Austria Lustenau – Altach) um 15 bzw. 17 Uhr.

 

Der 100-Jahr-Jubilar FC Dornbirn unterliegt dem SCR Altach mit 2:5 und der SC Bregenz muss sich Austria Lustenau klar mit 0:3 geschlagen geben.

100-Jahr-Turnier in Dornbirn  SC Austria Lustenau - Rivella SC BregenzZum Beginn des Jubiläumsturniers des FC Mohren Dornbirn 1913 hatte der Wettergott ein einsehen. Bei optimalen Bedingungen kämpften die Hausherren, der SC Bregenz sowie die beiden Erstligisten Altach und Austria Lustenau um den Einzug ins Finale, das aufgrund der Wettervorhersage am Sonntag stattfinden wird.

Im Kampf um das erste Ticket standen sich die Bregenzer und Lustenauer gegenüber. Ein frühes Kopfballtor von Christoph Stückler brachte die Grün-Weißen, die das Spiel nach Belieben bestimmten, auf die Siegerstraße. Noch vor der Pause erhöhte Mehmet Bulut durch einen verwandelten Foulelfmeter – Simon Kühne wurde von Andreas Malin klar gelegt – auf 2:0. In der zweiten Halbzeit kam der Erstligist, der munter durch wechselte, zu weiteren Chancen. Neuzugang Marcel Schreter stellte in Minute 77 den 3:0-Endstand her.

Kolvidsson zufrieden

100-Jahr-Turnier in Dornbirn  SC Austria Lustenau - Rivella SC Bregenz„Wir haben in der Defensive wenig zugelassen. Vorne jedoch bin ich nicht ganz zufrieden“, so ein erstes Resümee von Austria-Coach Helgi Kolvidsson, der mit Sascha Wörgetter, Markus Obernosterer und dem Ex-SCB-Goalgetter Vinicius Gomes drei Testkandidaten zum Einsatz brachte. „Alle haben eine ansprechende Leistung gezeigt. Die Entscheidung wird in den nächsten Tagen fallen.“ Für Gegenüber Mladen Posavec, der noch sechs Spieler im Urlaub hat, kam der erste Auftritt etwas zu früh: „Zum Glück hatten wir mit Uli Winkler, Deniz Mujic und Stephane Banzio drei Testkandidaten zur Verfügung. Ich wäre froh wenn der eine oder andere bei uns landen würde.“

Die Neuzugänge treffen

100-Jahr-Turnier in Dornbirn SCR Altach - FC DornbirnGastgeber Dornbirn bekam es im Anschluss daran mit den Altachern zu tun und zeigte kräftig Gegenwehr. Im ersten Durchgang drückten zwei Spieler, beides Neuzugänge,  dem Geschehen den Stempel auf. Bei Altach wirbelte Martin Harrer die FCD-Abwehr durcheinander und war auch zweimal erfolgreich. Und bei den Rothosen sorgte Elvis Alibabic oftmals für Torgefahr. Der Bregenzer, der zuletzt bei Anif spielte und in der abgelaufenen Westliga-Saison 15 Treffer erzielte, war auch für den zwischenzeitlichen Ausgleich in Minute 24 verantwortlich.

100-Jahr-Turnier in Dornbirn  SCR Altach - FC DornbirnNach dem Wechsel gab die zweite Garnitur der Rheindörfler zwar den Ton an, den nächsten Treffer erzielten aber die Rothosen. Neuling Jan Gmeiner (FC Alberschwende) verwertete nach genau einer Stunde ein ideales Petkovic-Zuspiel eiskalt zum 2:2. Der Erstligist hatte am Ende jedoch den längeren Atem und siegte durch drei Treffer in der Schlussphase noch klar mit 5:2. (Bericht: Günther Böhler – NEUE am Sonntag / Fotograf: Dietmar Stiplovsek)

Schreibe einen Kommentar