Das letzte Meisterschaftsspiel gegen einen „Tiroler-Westligisten“ in dieser Saison steht an

+++ Hirschbühl und Dold wieder im Mannschaftstraining ++ Greber nach Gelb/Rot gesperrt ++ Mujic mit Leistenproblemen fraglich ++ Malin und Demircan wieder im Kader ++ AKA-Spieler Petkovic vor FCD-Debut ++ In Zusammenarbeit mit vol.at: Live aus Tirol – LINK: FCD-LIVETICKER! +++

 

Zuletzt siegten wir auswärts 2:1!

Am Staatsfeiertag gastiert der FCD in der  beim FC Kufstein. Die Tiroler haben ihr letztes Spiel zu Hause gegen St. Johann mit 0:2 verloren. Zurzeit stehen sie auf dem sehr guten dritten Tabellenplatz.Nach unserem Gastspiel bei der Austria in Salzburg wurden die letzten Tage zur Regeneration und Aufarbeitung genutzt. Kapitän Johannes Hirschbühl ist so wie Kevin Dold seit gestern wieder im Mannschaftstraining. Dieses Spiel kommt allerdings für beide noch zu früh. Im Heimderby kommenden Samstag gegen den FC Andelsbuch stehen sie unserem Trainer aber wieder zur Verfügung.

Für das Auswärtsspiel in Kufstein ist Stürmer Deniz Mujic mehr als fraglich. Ihn plagen seit vergangenen Samstag Leistenprobleme. Esref Demircan ist nach seinem beruflichen Wien-Aufenthalt wieder im Kader. Aufgrund der dünnen Personaldecke aktivierte Trainer Peter Sallmayer auch Alexandar Petkovic vom AKA Vorarlberg U18. Der 17jährige Mittelfeldspieler ist dort Stammspieler und wird sein Debut im FCD-Dress geben.

 

Trainer Peter Sallmayer im regionalliga.at Interview: „Wir haben in Salzburg zwei Gesichter gezeigt. Die erste Halbzeit war die beste in dieser Saison und nach der Pause wurden wir komplett an die Wand gespielt. Die Mannschaft weiß jetzt wie man erfolgreich sein kann, wenn sie so lauffreudig auftritt, wie in der ersten Halbzeit am Samstag können wir auch aus Kufstein etwas mitnehmen.“

 

FC Kufstein – FC Mohren Dornbirn 1913
Kufstein Arena, 17 Uhr, SR Pöttler

Schreibe einen Kommentar