Das Spitzenspiel in Salzburg endete mit einer knappen Auswärtsniederlage

Mujic-Treffer reichte nicht aus. Doppelschlag innert fünf Minuten entscheidet Spitzenspiel. Super-Stimmung in Maxglan beflügelte Heimelf. Kommenden Mittwoch geht’s nach Kufstein ins Grenzlandstadion. Greber mit Gelb-Rot nächster Ausfall. Das Video zum Spiel findet ihr unter: LINK – rlw.at
 

Unglaubliche Stimmung herrschte in Maxglan

Unglaubliche Stimmung herrschte in Maxglan

In den ersten 15 Spielminuten erspielte sich der FCD einige gute Einschussmöglichkeiten. Die Heimischen hatten zwar mehr Ballbesitz aber ohne wirklich gefährlich zu werden. In der 17. Spielminute sollte sich das frühe stören im Mittelfeld bezahlt machen. Nach schöner Vorarbeit von Sercan Altuntas lies Deniz Mujic dem Austria-Schlussmann keine Chance und schob zur verdienten Führung ein. In der Folge konnten sogar weitere gute Torchancen herausgespielt werden. Doch Dejan Stanojevic (23.) und Gültekin Sönmez (30.) konnten kein Kapital daraus schlagen. Die Austria wirkte verunsichert und konnte erst gegen Ende der ersten Halbzeit wieder offensiv Akzente setzen. Zur Halbzeit führte unsere Elf verdient mit 1:0!

 

Spielverlauf änderte sich

In der zweiten Halbzeit zeigte sich der Tabellenzweite komplett verändert. Mit der Einwechslung von Sturmtank Onisiwo waren die Salzburger viel präsenter auf dem Spielfeld. Ein ums andere Mal stellte er unsere Hintermannschaft vor große Probleme. Das FCD-Mittelfeld konnte für keine Entlastung mehr sorgen und der Druck der Austria wurde immer grösser. So kam es wie es kommen musste.

 

Entscheidung innert fünf Minuten

Zuerst markierte Ismaili den Ausgleich (65.) und kurze Zeit später servierte der Eingewechselte Onisiwo Vujic den Ball Mustergültig. Der hatte keine Probleme und netzte zum Endstand von 2:1 ein (70.).

Mit einer unverdienten Niederlage musste Patrick Pircher & Co. die lange Heimreise antreten. Noch besonders hervorzuheben: Patrick Schäfer spielte nach nur vier (!) Trainingseinheiten hervorragend und hielt 90 Minuten durch!

Vor dem Spiel übereichten die Verantwortlichen des SV Austria Salzburg dem FC Dornbirn – Vorstandsmitglied Georg Kirchberger nahm es stellvertretend in Empfang – ein Geschenk (Anm. ein großer Glaspokal gefüllt mit Mozartkugeln) und sprachen Glückwünsche zum 100-Jahr Jubiläum aus!

 

SV Austria Salzburg – FC Mohren Dornbirn 1913 2:1 (0:1)
MyPhone Austria Stadion, 1200 Zuschauer, SR Sarg

Torfolge: 17. 0:1 Deniz Mujic, 65. 1:1 Ismaili, 70. 2:1 Vujic

Gelbe Karten FCD: 38. Elias Greber, 52. Can Kevin Banoglu, 66. Dejan Stanojevic, 78. Gültekin Sönmez

Gelb-Rote Karte FCD: 92. Elias Greber

 

SV Austria Salzburg:
Ebner; Hirsch, Rajic, Strauss, Ismaili (76. Friedl), Mayer, Perlak, Öttl, Jukic (46. Onisiwo), Reifeltshammer, Vujic

FC Mohren Dornbirn 1913:
Joshua Edwin Ndybisi; Patrick Schäfer, Patrick Pircher, Elias Greber, Can Kevin Banoglu; Sercan Altuntas, Semih Yasar, Dejan Stanojevic, Gültekin Sönmez (80. Ludovic Mathys), Manuel Honeck; Deniz Mujic

 

Einige Impressionen zum Spitzenspiel bei der Austria findet ihr in der Galerie 2012/13.

Schreibe einen Kommentar