Aus im Halbfinale – FC Hard holt den Titel

Trotz einer guten Leistung musste das FCD-Schiff heuer bereits im Halbfinale des Hallenmasters die Segel streichen. In nur einer Minute drehte der FC Hard das Spiel gegen Dornbirn von 2:1 auf 2:3. Nach dieser bitteren Niederlage mussten sich die Rothosen dann auch im Penaltyschießen gegen den FC Andelsbuch geschlagen geben.

In der letzten Halbfinalgruppe lief eigentlich alles nach Plan – die Regionalligavereine machten den Aufstieg unter sich aus, Austria Amateure, Tisis und Viktoria Bregenz waren chancenlos. Die entscheidenden Partien verlor der FCD dann leider denkbar knapp und so zogen der FC Hard und FC Andelsbuch ins Finale ein.

Es bleibt also dabei, dass der Hallenmasters-Titel weiterhin noch von keiner Mannschaft verteidigt werden konnte. Schlussendlich war es der FC Hard, der den Titel bereits zum fünften Mal holte. Der Titelgewinn der Harder ist absolut verdient, denn mit vier Siegen in der Finalserie fixierte der FC Hard bereits vorzeitig den ersten Platz und somit auch den begehrten Pot.

Für den FCD heißt es also Kopf hoch und Augen nach vorn! Das Jubiläumsjahr hat gerade erst angefangen und wir haben heuer noch viel vor!

Schreibe einen Kommentar