Auch das letzte Heimspiel im Herbst 2012 ging knapp verloren

Trotz zeitweiser drückender Überlegenheit ging auch das letzte Heimspiel im Herbst 2012 knapp verloren. Im zweiten Abschnitt hatte man die Altacher-Fohlen völlig im Griff. Was fehlte waren, wie so oft in diesem Herbst, die Tore. Chancen fand man in Hülle und Fülle vor, doch spielte man oft zu umständlich oder es fehlte einfach das Glück im Abschluss. Der schwache SR Nesimovic hatte das faire Spiel nicht immer im Griff und pfiff auf beiden Seiten oftmals sehr kleinlich. Nach einem Rot-Foul an Semih Yasar, Foul von hinten und nur gegen den Mann, zeigte er nicht einmal eine Karte. Für ein Ländle-Derby sollte man in Zukunft doch einen besseren SR abstellen.

Vor der Pause hatten die Gäste mehr vom Spiel. Die Altacher gingen bereits in der 9. Spielminute durch einen satten Dorta-Schuss in Führung. In den ersten 20 Minuten hatte unsere Abwehrreihe sehr viel Mühe mit den quirligen Gästen. Nach 24 Minuten dann das verdiente 1:1 durch Semih Yasar der einen Eckball direkt (!) zum Ausgleich verwandelte. Ab diesem Zeitpunkt entwickelte sich ein munteres Spielchen mit Chancen auf beiden Seiten. Doch weder Diri Borihan (27.) noch Manuel Honeck (45.) bzw. Domuzeti (31.) brachten den Ball im gegnerischen Kasten unter.

Nach dem Wechsel kam erst nach einer viertel Stunde wieder Leben ins Spiel. Unsere Rothosen ließen aber durch Heidy (67.), Diri (75., 80.) und Semih Yasar (78.) beste Tormöglichkeiten ungenutzt. Glück für Altach, als nach einem elferverdächtigen Foulspiel an Kevin Dold die Pfeife des Unparteiischen stumm blieb. Und nachdem sich alle mit einem Unentschieden angefreundet hatten fiel in der 91. Minute durch Flatz aus dem nichts das Altacher Siegestor. Unser Trainer haderte nach dem Spiel nicht nur mit der Chancenauswertung sondern auch mit dem ungleichen Maß des Unparteiischen.

 

Trainer Peter Sallmayer: „Wir waren klar besser. Altach-Torhüter Brandner und der Schiedsrichter – das war leider nicht das erste Mal – haben in diesem Ländle-Derby den Unterschied ausgemacht.“

 

 

FC Mohren Dornbirn 1913 – SCR Altach Amateure 1:2 (1:1)
Stadion Birkenwiese, 800 Zuschauer, SR Nesimovic (sehr schwach)

Torfolge: 9. 0:1 Dorta, 23. 1:1 Semih Yasar, 91. 1:2 Flatz

Gelbe Karten FCD: 60. Johannes Hirschbühl, 71. Patrick Pircher

FC Mohren Dornbirn 1913: Edwin Joshua Ndybisi; Andreas Malin, Patrick Pircher, Johannes Hirschbühl, Marco Düngler; Direnc Borihan, Kevin Dold, Can Kevin Banoglu, Dominik Heidegger; Semih Yasar, Manuel Honeck

SCR Altach Amateure: Brandner; Jäger, Bachstein, Kühne, Leandro; Prskalo (60. Weiss), Kirchmann; Domig, Flatz, Dorta (90. Jakubec); Domuzeti (85. Zoric)

 

In unserer Galerie findet ihr einige sehr interessante Fotos zum Spiel – Fotograf: Dietmar Stiplovsek

Schreibe einen Kommentar