Kurioses Spiel mit dem perfekten Ausgang!

Diri & Co. beim vielumjubelten Siegtreffer!

Lange schaute es nach einem klaren Auswärtserfolg der Kirchler-Elf aus. Bereits zur Pause führten die Tiroler, entgegen dem Spielverlauf, nach zwei Fehlern vom unsicher wirkenden Tormann mit 0:2. Dabei hatte unsere Mannschaft im ersten Durchgang die besseren Torchancen: Johannes Hirschbühl (8.), Dominik Heidegger (21.), Manuel Honeck (25.), Patrick Pircher (28.) und Patrick Schäfer (31.) hatten beste Einschussmöglichkeiten. Als dann in der 65. Minute das 0:3 fiel, glaubte kaum einer mehr an einen Punktegewinn.

Doch dann kam das sensationelle Schlussfurioso!

Zuerst traf Kevin Banoglu mit einem satten Weitschuss (70.). Nur eine Minute später besorgte der bärenstarke Kapitän, Johannes Hirschbühl per Kopf das 2:3. Fünf Minuten vor dem Schlusspfiff verwandelte Dominik Heidegger den bereits dritten Strafstoß in dieser Saison bombensicher zum 3:3-Ausgleich. Die Rothosen wollten aber unbedingt den vollen Erfolg! Und die Offensivbemühungen wurden belohnt: Der Kopfball von Direnc Borihan wurde immer länger und kollerte ins lange Eck zum vielumjubelten 4:3-Endstand (88.).

Mit minutenlangen Standing Ovation wurden Johannes „Hirschi“ Hirschbühl und Co. von den treuen FCD-Fans in die Kabine verabschiedet.

Mit dem 4:3-Erfolg machten die Rothosen auch Werbung für das nächstwöchige zweite Heimspiel innert sieben Tagen. Am Samstag kommt der Tabellenführer Austria Salzburg mit seinen fanatischen Fans auf die Birkenwiese. „Wir können auf der Birkenwiese jeden Gegner schlagen, auch mit einem großen Rückstand. Ich bin mächtig stolz auf meine Mannschaft“, war unser Trainer Peter Sallmayer nach Spielschluss überglücklich. Laut Sallmayer war der Auftritt seiner Truppe einer der stärksten in seiner Ära.

 

FC Mohren Dornbirn 1913 – WSG Wattens 4:3 (0:2)

Stadion Birkenwiese, 550 Zuschauer, SR Struz (S)

Torfolge: 23. 0:1 Buchacher, 33. 0:2 Prantl, 65. 0:3 Zangerl, 70. 1:3 Can Kevin Banoglu, 71. 2:3 Johannes Hirschbühl (Kopfball), 85. 3:3 Dominik Heidegger (Foulelfmeter), 88. 4:3 Direnc Borihan (Kopfball)

Gelbe Karten FCD: 62. Johannes Hirschbühl, 67. Edwin Joshua Ndybisi, 88. Direnc Borihan, 90. Dejan Stanojevic

 

FC Mohren Dornbirn 1913: Edwin Joshua Ndybisi; Patrick Schäfer, Patrick Pircher, Andreas Malin (62. Esref Demircan), Marco Düngler; Dominik Heidegger, Can Kevin Banoglu; Manuel Honeck, Johannes Hirschbühl; Dejan Stanojevic (90. Elias Greber), Direnc Borihan (89. Sercan Altuntas)

WSG Wattens: Schumacher; Weissenbrunner, Steinlechner, Gruber (69. Scheiber), Jamnig (87. Stojakovic); Nimmervoll (60. Pranter), Prantl, Buchacher, Höllwart, Frasch; Zangerl

 

Impressionen zu diesem Spiel sind leider keine eingegangen. Es sind allerdings sehr viele auf vol.at zu finden…

Schreibe einen Kommentar