Hitzeschlacht geht klar an die Rothosen!

Tormann Dominik Lampert in Action!

Traumwetter, über 30°C und 700 Zuschauer die ihr Kommen nicht bereuen mussten. Hirschi & Co. präsentierten sich heute Nachmittag weiter verbessert und wieder in Spiellaune.

Bereits in der 5. Minute fand Esref Demircan die erste Torchance vor. Nach herrlicher Vorarbeit von Direnc Borihan schoss Esref allerdings weit übers Tor. Besser machte es da Dejan Stanojevic. Nach herrlichem Solo schloss Dejan in der 9. Spielminute mit einem sehenswerten Heber ins linke Kreuzeck ab – Traumtor! Innsbruck hatte in der ersten Halbzeit zwei gute Einschussmöglichkeiten. In der 20. Minute hielt Goalie Dominik Lampert in extremnis und in der 33. Min. traf Simic das Außennetz. Damit hatten die Gäste allerdings ihr Pulver verschossen. Das 2:0 war somit nur noch eine Frage der Zeit. Chancen dafür fanden Patrick Schäfer, trifft per Kopf die Stange (22.) und Kapitän Johannes Hirschbühl, ebenfalls per Kopf (32.), vor.

Mit einer hochverdienten 1:0 Führung ging es dann in die Kabinen.

Die zweite Hälfte begann genau gleich wie die erste endete. Eine spielerisch überlegene Heimelf und harmlose Gäste. Zuerst hatte Diri Borihan noch Pech und scheiterte an Tormann Siding (58.). Eine Minute später gelang dem aufgerückten Patrick Pircher die  Vorentscheidung. Bei seinem harten Kopfball hatte der Gästekeeper keine Abwehrmöglichkeit. Nur 5 Minuten später gelang Direnc Borihan mit einem sensationellen Heber sein 3. Saisontor – 3:0 in der 64. Spielminute. In der 78. Minute nochmals Patrick Schäfer, er traf aber alleinstehend nur die Querlatte.

Endstand in einem sehr guten Meisterschaftsspiel, das SR Salihovic hervorragend leitete: 3:0 für die Rothosen!

 

+++ Impressionen in der Galerie – Fotograf: Luggi Knobel +++

 

FC Mohren Dornbirn 1913 – Wacker Innsbruck II 3:0 (1:0)
Stadion Birkenwiese, 700 Zuschauer, SR Salihovic (S) (sehr gut)

Torfolge: 9. 1:0 Dejan Stanojevic, 59. 2:0 Patrick Pircher, 64. 3:0 Direnc Borihan

Gelbe Karte FCD: 36. Can Kevin Banoglu, 87. Dominik Heidegger

 

FC Mohren Dornbirn 1913:

Dominik Lampert; Patrick Schäfer, Patrick Pircher, Dominik Heidegger, Marco Düngler; Johannes Hirschbühl, Can Kevin Banoglu (69. Andreas Malin), Semih Yasar, Esref Demircan (84. Simon Thurner); Dejan Stanojevic, Direnc Borihan (69. Mario Hörburger)

 

PRESSE: “Die Rückkehr auf einen Spitzenplatz”/tk

Schreibe einen Kommentar