Mit Niederlage in die Jubiläumssaison 2012/2013

Trotz Unterstützung von Dornbirns Oberhaupt, Bürgermeister Wolfgang Rümmele,  gelang Hirschi & Co. kein Torerfolg.

Das Spiel begann wie zu erwarten mit einigen Chancen für die Rothosen, die durch Diri Borihan (7.), beziehungsweise Dominik Heidegger und Patrick Pircher (11.) bereits am Führungstreffer schnupperten.
+++ Pressestimme: vol.at/tk +++

Die Mannschaft von Neo-Trainer Franz Aigner war aber perfekt eingestellt, funktionierte als Team und konnte sich der Angriffsflut erwehren. Nach 26. Spielminuten musste Neuzugang Andreas Malin vom Feld (Beckenmuskelprellung), für ihn kam Marco Düngler ins Spiel. Nach einer knappen halben Stunde wurden die Gäste für die kompakte Mannschaftsleistung belohnt. Roman Hupf war nach einem Eckball von Thomas Klammer zur Stelle und stellte auf 0:1 (31.).

Nur wenige Minuten später konnten die Salzburger noch eins drauf setzen. Diesmal war es Thomas Klammer, der noch vor der Pause die Führung ausbauen konnte (41.). Ein „Stanglpass“ von Gruber, den Barnjak, absichtlich oder auch nicht, durchließ, eröffnete Klammer die Chance der trocken zum 0:2 verwertete.

In der zweiten Halbzeit waren wir  bemüht, doch noch heran zu kommen. Als zweiter Spieler musste nach 50. Minuten Manuel Honeck verletzt vom Spielfeld (Wadenprellung). Man kreierte auch einige Chancen, aber spätestens nach dem Ausschluss von Sercan Altuntas (84.), nach einem Foul an Barnjak, war klar, dass man als Verlierer vom Platz gehen wird.

Trainer Peter Sallmayer: „In der zweiten Halbzeit hatten wir vier 100% Torchancen. Das war heute aber ein Spiel bei dem wir noch länger spielen hätte können ohne ein Tor zu schießen.“

 

FC Mohren Dornbirn 1913 – TSV St. Johann/Pongau 0:2 (0:2)
Station Birkenwiese, 800 Zuschauer, SR Fischer (T)

Torfolge: 31. 0:1 Hupf, 41. 0:2 Klammer

Gelbe Karte FCD: 60. Esref Demircan

Rote Karte FCD: 84. Sercan Altuntas

 

FC Mohren Dornbirn 1913:
Dominik Lampert; Sercan Altuntas, Patrick Pircher, Andreas Malin (26. Marco Düngler), Patrick Pircher, Johannes Hirschbühl; Manuel Honeck (50. Esref Demircan), Dejan Stanojevic, Can Kevin Banoglu, Semih Yasar; Direnc Borihan

TSV St. Johann/Pongau:
Stephan; Hupf, Vavrousek, Sahin, Maier, Eder, Sreco (81. Sendhofer), Klammer (90. Unterkofler), Kronreif (46. Quehenberger), Gruber, Barnjak

Schreibe einen Kommentar