Dominik Lampert hielt den Rothosen Sieg fest!

88 Minuten hatten unsere Jungs alles im Griff und der Sieg schien nur mehr Formsache zu sein. Zu dominant agierten Hirschi & Co. und hätten sogar schon viel höher führen müssen. Klare Überlegenheit auch in Sachen Ballbesitz, Ecken, Freistöße, Pfosten- und Lattenschüsse, alles war dabei.

Der Reihe nach: Das 1:0 besorgte unser Goalgetter vom Dienst Direnc Borihan nach weiten Abschlag von Goalie Dominik Lampert. Zuerst umspielte Diri den Gästekeeper und schob anschließend den Ball aus spitzem Winkel ins lange Eck (12.). Das 2:0 markierte unsere Mittelfeldmotor und ständiger Antreiber Kevin Dold! Mit einem herrlichen Weitschuss aus 22 Metern ballerte er den Ball unhaltbar in den Winkel – Traumtor!

Nach der Auswechslung von Can Kevin Banoglu (80.) kamen die Ardagger etwas auf – ab da an hatten sie 1 ½ Torchancen und machten daraus zwei Tore. In der Nachspielzeit (drei Minuten) der regulären Spielzeit hatte dann „Hexer“ und Nummer eins im Tor Dominik Lampert seine großen Auftritte. Ein ums andere Mal hielt er mit Glanzparaden das Unentschieden fest.

In der 30-minütigen Nachspielzeit spielte – bis auf zwei gute Möglichkeiten der Gastgeber – nur mehr der FCD. Die logische Konsequenz der Überlegenheit war das entscheidende und vielumjubelte Tor durch Sercan Altuntas (104.). Die White Devils vor Ort hatten so wie die offizielle Abordnung vom Verein ein sehr spannendes Fußballspiel mit allen Höhen und Tiefen gesehen. Der Verein bedankt sich auch für die hervorragende Gastfreundlichkeit!

Bei der Heimfahrt und der 45-minütigen gesetzlich vorgeschriebene Ruhezeit für den Busfahrer kam es bei der „Raststation Walserberg“ noch zum Treffen von: SV Kapfenberg, Austria Lustenau und dem FCD. Dabei gratulierte uns auch unser ehemalige FCD-Goalgetter Thiago de Lima Silva zum Auswärtssieg.

Jetzt hoffen wir auf viel Glück in der Auslosung und einen attraktiven Gegner! Ein Derby zu Hause wär da bestimmt kein schlechtes Los…

Impressionen vom Cup-Sieg folgen (derzeit technische Probleme mit der Galeriefunktion)


SC Union Ardagger – FC Mohren Dornbirn 1913 2:3 n.V. (2:2 / 0:1)
Sportplatz Ardagger, 500 Zuschauer, SR Kolbitsch (W)

Torfolge: 12. 0:1 Direnc Borihan, 66. 0:2 Kevin Dold, 88. 1:2 Gschossmann, 91. 2:2 Stingl, 104. 2:3 Sercan Altuntas

Gelbe Karten FCD: 44. Can Kevin Banoglu, 45. Patrick Schäfer, 96. Patrick Pircher, 109. Kevin Dold, 120. Esref Demircan

Dominik Lampert; Patrick Schäfer, Patrick Pircher, Dominik Heidegger, Johannes Hirschbühl;  Can Kevin Banoglu (80. Marco Düngler), Kevin Dold, Manuel Honeck, Dejan Stanojevic (66. Esref Demircan), Semih Yasar (76. Sercan Altuntas); Direnc Borihan

 

Pressestimmen zum CUP-Erfolg: vol.at-FCD / vol.at-tk / regionalliga.at

Schreibe einen Kommentar