1:1-Remis im vorletzten Ländle-Derby in dieser Saison!

Vor 1000 Zuschauern trennten wir uns heute Nachmittag mit einem gerechten Remis von den Altach Amateuren. In den ersten 20 Minuten gab es auf beiden Seiten keine Torchance. Vielmehr beherrschten Fehlpässe das  Spiel. Die Altacher standen sehr tief und machten uns das Leben schwer. In der 21. Minute hatten die Gäste sogar die erste Chance im Spiel, aber Edwin-Joshua Ndybisi hatte keine Probleme.

 

 

Auf unserer Seite hatte Patrick Schäfer per Kopf eine nennenswerte Torchance. Der einzige Höhepunkt der ersten Halbzeit dann in der 40. Minute. Patrick Pircher wurde im Strafraum „gelegt“. Allerdings sah der sehr starke Schiedsrichter Herwig Seidler kein elferreifes Foul.

 

In Halbzeit zwei kam dann Direnc Borihan ins Spiel. Prompt wurde unser Spiel gefährlicher. Von da an hatten wir unsere beste Phase im Spiel. Was in Durchgang eins nicht funktionierte gelang unserer Elf dann wie in der Vorbereitung. In der 50. Min. bediente Diri den aufgerückten Dominik Heidegger perfekt. Der lies mit einem strammen Schuss dem Altacher Schlussmann keine Chance. Nach dieser Führung hatten wir das Spiel fest in der Hand. Auf einmal waren wir offensiv besser im Spiel und konnten Druck auf den Gegner aufbauen. 2 Minuten nach der Führung hatte abermals Patrick Schäfer per Kopf eine 100% Torchance – Kevin Fend hielt in extremnis. In der 63. Min. sah Domig die gelb-rote Ampelkarte. Aber anstatt weiter Druck zu erzeugen verflachte unser Spiel. Nach 71 Spielminuten dann die Bestrafung für die passive Spielweise. Nach einem Abwehrfehler schob der Altacher Domuzeti zum Entsetzen aller Dornbirn-Fans den Ball in die Maschen. Danach hatte Ribi noch eine Riesenchance mit einem Weitschuss – allerdings fand er in Fend seinen Meister, das Spiel war dann gelaufen. Insgesamt ein Spiel auf keinem hohen Niveau. Sehr viele Fehlpässe auf beiden Seiten und wenig Torszenen. Schiedsrichter Herwig Seidler hatte 90 Minuten alles im Griff und versuchte das Spiel laufen zu lassen. Bester Mann am Platz.

 

Trainer Peter Sallmayer zum Spiel: “Das Ergebnis geht in Ordnung. Altach Amateure hat sich diesen Punktgewinn redlich verdient. Ich bin von meiner Mannschaft vor allem in den letzten zwanzig Minuten maßlos enttäuscht. In Überzahl hat vielen Spielern die richtige Einstellung gefehlt. Der Ausschluss war für uns der Knackpunkt. Der Gegner war schon fast Tod und wir haben ihn unverständlicherweise wieder zu einem neuen Leben erweckt. Altach Amateure liegt uns einfach nicht. Phasenweise hat meine Mannschaft gut gespielt und die sich erarbeitenden Möglichkeiten nicht genützt”.

 

Impressionen zu diesem Spiel in der Galerie – Fotograf: Luggi Knobel

Auf laendlekicker.at ist das Video zum Spiel online – Link:  FCD – SCRA 1:1

 

FC Mohren Dornbirn 1913 – SCR Altach Amateure 1:1 (0:0)

Stadion Birkenwiese, 1000 Zuschauer, SR Herwig Seidler (sehr gut)

Torfolge: 50. 1:0 Dominik Heidegger, 71. 1:1 Domuzeti

 

Gelbe Karten: 35. Kevin Dold (FCD), 36. Domig, 53. Kühne, 60. Dorta (alle SCRA), 66. Gültekin Sönmez (FCD/alle Foulspiel), 90. Fend (SCRA/Unsportlichkeit)
Gelb-Rote Karte: 63. Domig (SCRA/wiederholtes Foulspiel)

 

FC Mohren Dornbirn 1913:

Edwin-Joshua Ndybisi; Patrick Schäfer, Aku Cengiz, Patrick Pircher, Marco Düngler; Dominik Heidegger, Kevin Dold (70. Gilles Ganahl), Gian-Luca Reho (72. Esref Demircan), Reinaldo Ribeiro, Gültekin Sönmez; Julian Schelling (46. Diri Borihan)

 

SCR Altach Amateure: Fend; Moses, Jäger, Mathias Bachstein, Kühne; Dorta, Zoric (67. Kirchmann), Domig, Flatz, Zachhuber (54. Özcan); Domuzeti (90. Umjenovic)

Schreibe einen Kommentar