Unser Dribblanski im rlw.at Interview:

Der kleine Brasilianer Reinaldo Ribeiro zaubert schon seit fast acht Jahren in Vorarlberg und fühlt sich momentan beim FC Dornbirn pudelwohl. Im Herbst erzielte der Offensivmann sechs Tore und zählte zu den besten Spielern der Liga!
 

 

Seit mittlerweile fast acht Jahren kickt der 30-jährige Brasilianer Reinaldo Ribeiro – abgesehen von einem kurzen Intermezzo in Vöcklabruck- durchgehend in Vorarlberg. Der 1,69 Meter kleine Dribbelkünstler lief für Rot-Weiß Rankweil, Austria Lustenau, SC Rheindorf Altach, SC Bregenz und FC Langenegg auf. Seit Sommer 2010 spielt der Offensivmann nun schon recht erfolgreich für den FC Dornbirn. Im Dress der Rothosen schaffte er im Herbst sogar den Sprung ins „Team der Saison.“ Im Gespräch mit regionalliga.at stellt Ribeiro klar, dass er sich im Ländle nach wie vor sehr wohl fühlt…

 

Regionalliga.at: Dornbirn überwintert am Stockerl und du stehst im „Team der Herbstsaison“. Du wirst wohl zufrieden auf die bisherige Spielzeit zurückblicken?

Ribeiro: Sicherlich. Wir können als Team zufrieden sein mit unserer Leistung. Wir haben mehr Punkte geholt als erwartet. Im Sommer kamen viele Neue, teilweise auch junge Spieler aus unteren Ligen. Wir konnten uns aber schnell einspielen und im Herbst durchaus überzeugen. Mit mir selbst bin ich teilweise zufrieden. Ich hab schon gut gespielt, aber ich kann sicherlich noch mehr. Ich arbeite jedoch jeden Tag hart an mir, um weiter gut drauf zu sein.

 

Regionalliga.at: Du bist als Offensivallrounder bekannt. Was ist eigentlich deine Lieblingsposition?

Ribeiro: Im Herbst habe ich meist zentral als hängende Spitze agiert. Ich kann aber auch Rechtsaußen, Linksaußen oder Stürmer spielen. Wo ich gebraucht werde, da spiele ich, wobei ich am liebsten schon als hängende Spitze agiere. Generell hängt meine Aufgabe am Spielfeld aber natürlich auch vom System und der taktischen Ausrichtung ab.

 

Regionalliga.at: Jetzt spielst du schon viele Jahre in Vorarlberg. Wirst du auch deine weiteren Fußballerjahre im Ländle verbringen?

Ribeiro: Da meine Familie auch in Vorarlberg lebt, möchte ich schon weiterhin dableiben. Da müsste schon ein sehr gutes Angebot reinkommen, dass ich aus Vorarlberg wegziehe. Bei Dornbirn habe ich jetzt einmal Vertrag bis Sommer, Verhandlungen zwecks eines neuen Kontrakts finden aber noch nicht statt. Meine Zukunft ist also noch offen. Das Kicken macht mir aber in Dornbirn enorm Spaß, wir waren die letzten eineinhalb Jahre immer vorne mit dabei.

 

Regionalliga.at: Vorerst steht ja erst einmal die Frühjahrssaison am Programm. Welche Ziele setzt ihr euch dafür in Dornbirn?

Ribeiro: Wir möchten so weiterspielen wie bisher und möglichst viele Punkte machen. Einen konkreten Tabellenplatz planen wir jedoch nicht, wir schauen von Spiel zu Spiel.

 

Regionalliga.at: Reinaldo, danke für das Gespräch. Wir wünschen dir noch viele weitere erfolgreiche Fußballerjahre – sei es in Vorarlberg, oder irgendwo anders auf der Welt!

Schreibe einen Kommentar