Niederlage gegen GAK

Die Rothosen unterliegen dem Grazer AK in der Merkur Arena mit 0:2!

In der 12. Minute verhinderte Torhüter Maximilian Lang die frühe Führung der Gastgeber, den Kopfball von Paul-Friedrich Koller nach einem Eckball entschärfte der Eigenbauspieler sehenswert. Doch nur vier Minuten später war Lang chancenlos, als Markus Rusek zum 1:0 für den GAK einschob. In der Folge sah Interimstrainer Klaus Stocker, der die Partie von der Tribüne aus verfolgen musste und durch Erwin Wawra an der Seitenlinie vertreten wurde, weitere Chancen der Heimmannschaft. Kurz vor der Halbzeitpause hatte Stefan Wächter nach toller Vorarbeit von Lukas Katnik die Chance auf den Ausgleich, doch ließ er die nötige Präzision im Abschluss vermissen.

Nur kurz nach der Halbzeitpause war es wieder Wächter, der die Chance zum Ausgleich nach einer Flanke von Sebastian Santin auf dem Kopf hatte, doch auch dieses Mal fand er im Keeper der Gastgeber seinen Meister. In der 55. Minute zeigte Schiedsrichter Fröhlacher nach einem vermeintlichen Handspiel von Noah Awassi auf den Punkt. Es war eine zweifelhafte Entscheidung, denn nicht einmal die Grazer Spieler reklamierten auf Handspiel. Den fälligen Handelfmeter verwandelte David Peham zum 2:0-Endstand.

Schreibe einen Kommentar