Mittelfeldmotor Domig verlässt die Rothosen

GEPA pictures/ Oliver Lerch

Mittelfeldspieler Christoph Domig verlässt nach Saisonende den FC Mohren Dornbirn 1913 nach insgesamt neun Jahren. Seine Entscheidung hat der 30-Jährige den Vereinsverantwortlichen in den vergangenen Tagen mitgeteilt.

Der Linksfuß wechselte im Sommer 2013 vom SCR Altach zu den Rothosen und absolvierte bis dato 213 Spiele für den FCD, in welchen er 19 Tore erzielen konnte. Mit den Rothosen wurde „Chrise“ viermal VFV-Cupsieger, Gewinner des Harder Seehallencups 2015, Sieger der Wolfurter Hallenmasters 2018 und 2019 Meister in der Regionalliga West, worauf der Aufstieg in die 2. Liga folgte. Der Mittelfeldmotor war neben seiner Zweikampfstärke auch für seinen Distanzhammer mit dem starken linken Fuß bekannt. Während seiner Zeit bei den Rothosen absolvierte Domig eine Ausbildung zum Bankkaufmann und übte diesen Beruf parallel während der Zweitligasaisons im Rahmen einer Vollzeitbeschäftigung aus.

„Es waren neun wunderschöne Jahre mit vielen Höhen und Tiefen! Danke an alle, die mich auf diesem Weg begleitet haben. Angefangen von meinen Teamkameraden bis hin zum legendären Fanclub der White Devils! Ein riesen Dankeschön gilt Andi Genser, auf den immer Verlass war und zu seinem Wort gestanden ist. Von solchen Leuten lebt ein Verein und es sollte mehr von diesen geben! Der FC Dornbirn ist ein großer Verein und wird in Zukunft sicher noch einige sportliche Erfolge feiern dürfen. Jetzt wird es Zeit für etwas Neues! Danke Rothosen und man sieht sich! Forza FCD“, sagt die langjährige Nummer 21 zu ihrem Abgang.

Mit Chrise verlässt eine weitere lebende Vereinslegende den FCD. Der Verein wünscht Christoph Domig alles Gute für seine sportliche, berufliche und private Zukunft.

Schreibe einen Kommentar