Heimniederlage gegen Lafnitz

GEPA pictures/ Oliver Lerch

Der FC Mohren Dornbirn 1913 unterliegt dem SV Lafnitz auf der Birkenwiese mit 1:4.

Bereits nach sieben Minuten gerieten die Rothosen nach einem Eckball in Rückstand, Stefan Gölles wurde sträflich allein gelassen. In der Folge fand der FCD nur sehr schwer ins Spiel, die Gäste aus der Steiermark waren tonangebend und erspielten sich weitere Chancen. Eine dieser Chancen nützten die Steirer zum 2:0, als Daniel Gremsl Torhüter Maximilian Lang überwand.
Nach der Halbzeit wurden die Rothosen besser und waren nahe an dem Anschlusstreffer dran. Zunächst fand ein Kopfballtor von Noah Awassi aufgrund einer vermeintlichen Abseitsstellung keine Anerkennung, dann vergab Florian Prirsch aus aussichtsreicher Position. Die Gäste hingegen konterten eiskalt und erhöhten in der 75. Minute durch Christoph Halper auf 3:0. Das erste Tor des eingewechselten Timo Friedrich in seiner Rothosen-Karriere war nicht mehr als Ergebniskosmetik, denn Lafnitz erzielte durch Marvin Hernaus mit dem Schlusspfiff das 4:1.

Schreibe einen Kommentar