Niederlage in letzter Minute

GEPA pictures/ Oliver Lerch

Der FC Mohren Dornbirn 1913 muss sich trotz dreimaliger Führung in letzter Minute gegen des SKN St. Pölten geschlagen geben.

Bereits nach sieben Minuten gingen die Rothosen in Führung, als Mario Stefel einen Abspielfehler des Gäste-Keepers eiskalt ausnutzte. Doch nur sieben Minuten später glichen die Gäste aus der Niederösterreichischen Landeshauptstadt nach einem schlecht geklärten Eckball aus. Mit dem Halbzeitstand von 1:1 ging es in die Kabinen.

Nach Seitenwechsel waren es wiederum die Rothosen, die durch Patrik Mijic in Führung gingen. Der Kroate erzielte nach Vorlage von Mario Stefel seinen vierten Saisontreffer (62.). Doch auch die zweite Führung hielt nur wenige Minuten. Der St. Pöltner Kevin Monzialo sorgte in der 67. Minute für den neuerlichen Ausgleich. In der Folge entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Zunächst ging wieder der FCD in Führung, Amir Abdijanovic traf nach Zuspiel von Pierre Nagler (74.). Doch die Gäste glichen in der 88. Minute durch einen Kopfball von Yakuba Silue aus und erzielten in der 93. Minute sogar noch das Siegtor.

Schreibe einen Kommentar