Rothosen gewinnen am Geburtstag

GEPA pictures/ Oliver Lerch

Der FC Mohren Dornbirn 1913 gewinnt mit 2:1 gegen den SV Horn und macht sich mit drei Punkten im Abstiegskampf selbst ein Geburtstagsgeschenk.

Am 12. März 1913 wurde der FC Dornbirn im Gasthaus zur Flur gegründet, 109 Jahre später feiert der Verein einen wichtigen Sieg im Kellerduell gegen den SV Horn. Dabei war die Anfangsphase der Partie von beiden Seiten sehr verhalten, erst in der 21. Minute wurde Patrik Mijic im gegnerischen Strafraum gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte der Gefoulte souverän zur Führung. In der Folge verloren die Rothosen den Faden in ihrem Spiel, weshalb die Gäste aus Niederösterreich zu mehr Offensivaktionen kamen. Die beste Chance der Horner vereitelte Timo Friedrich mit einer sehenswerten Rettungstat auf der eigenen Torlinie.

Wächter mit der schnellen Antwort auf den Ausgleich

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hätten die Rothosen in Person von Mijic für eine Vorentscheidung sorgen können, der Torjäger scheiterte jedoch am Gäste-Keeper. So kamen die Horner in der 67. Minute zum Ausgleich durch Marco Siverio. Doch der FCD schlug durch Stefan Wächter sofort zurück. Der Deutsche verwandelte die Hereingabe von Mario Stefel nach einem Freistoß (70.). Nach dem neuerlichen Führungstreffer hätten die Rothosen die Partie entscheiden können, doch Abdijanovic und Favali brachten den Ball nicht im Tor unter. In der Schlussphase entwickelte sich eine Abwehrschlacht, in der Sebastian Santin noch die Rote Karte sah, die Rothosen jedoch keinen Treffer mehr zuließen. Der FC Mohren Dornbirn 1913 liegt nun mit 19 Punkten am 12. Tabellenplatz.

Zu den Highlights:

https://www.laola1.at/de/ott/de-at/playerpage/1288900

Schreibe einen Kommentar