Hattrick am Transfermarkt bei Pressekonferenz vorgestellt

Der FC Mohren Dornbirn 1913 schlägt dreimal auf dem Transfermarkt zu und verpflichtet Noah Awassi, Berk Cetin und Patrik Mijic, die jeweils einen Vertrag bis Saisonende erhalten. Die drei Neuzugänge wurden am Donnerstagnachmittag zusammen mit den beiden bereits feststehenden Transfers Amir Adijanovic und Mario Stefel im Rahmen einer Pressekonferenz auf der Birkenwiese vorgestellt.

Innenverteidiger Noah Awassi wechselt von Royal Excelsior Virton zu den Rothosen. Der 23-jährige Deutsche durchlief den Nachwuchs von Dynamo Dresden und spielte bereits für die Sportfreunde Lotte, Babelsberg 03 und die zweite Garde des FC Schalke 04.

Mit dem 22-jährigen Berk Cetin verpflichtet der FCD einen weiteren Defensivmann. Der Türke spielte in der Jugend von Borussia Mönchengladbach und wechselte anschließend in die Türkei zu Kasimpasa, von wo er für ein halbes Jahr zu den Rothosen ausgeliehen wird.

Zuletzt verpflichtet der FC Mohren Dornbirn 1913 den kroatischen Mittelstürmer Patrik Mijic. Der 23-Jährige wechselt vom kroatischen Zweitligisten NK Sesvete auf die Birkenwiese und soll für die nötige Torgefahr sorgen.

Muhammet Akagündüz, Trainer FC Mohren Dornbirn 1913: „Vorarlberg ist ein lebenswertes Bundesland, aber ich bin nicht auf Urlaub hier. Mein Ziel ist es, den Klassenerhalt zu erreichen und den Verein vorwärts zu bringen. Aufgrund der Abgänge im Wintertransferfenster haben wir ein Anforderungsprofil erstellt, wer die entstandenen Lücken im Kader füllen kann. Diese fünf Spieler erfüllen das gesuchte Profil voll und ganz und daher bin ich sehr froh, dass wir sie verpflichten konnten. Dadurch steigt der Konkurrenzkampf innerhalb der Mannschaft und damit auch die Qualität. Ich bin davon überzeugt, dass wir eine gute Frühjahrssaison spielen werden.“

Hubert Domig, designierter Präsident FC Mohren Dornbirn 1913: „Finanzvorstand Andreas Genser hat mich vor Jahren gefragt, ob ich mich beim Verein engagieren möchte. Da ich jetzt in der Pension bin, wollte ich diese Aufgabe übernehmen. Ich freue mich auf die spannende Aufgabe, weil der FCD großes Potenzial besitzt. Unser Ziel muss es sein, dass der FCD ein fixer Bestandteil der Admiral 2. Liga wird und nicht mehr aus dieser wegzudenken ist.“

Amir Abdijanovic: „Ich freue mich über die Rückkehr zu meinem Stammverein. Für mich persönlich ist es eine super Chance mich am Platz zu beweisen. Ich kenne schon sehr viele Mitspieler, das erleichtert mir den Einstieg.“

Mario Stefel: „Ich wollte nach der Zeit in Altach wieder Spielpraxis sammeln. In Dornbirn habe ich diese Chance nun erhalten, daher wollte ich das unbedingt machen.“

Berk Cetin: „Mein Ziel ist es im Ausland Spielpraxis zu sammeln. Ich bin in Deutschland aufgewachsen und wollte auch mal das Nachbarland Österreich kennenlernen.“

Noah Awassi: „Im Sommer hatte ich eine Auslandserfahrung in Belgien, die nicht so gut gelaufen ist. Dann kam der Kontakt zu Dornbirn zustande, wo mir von Anfang an große Wertschätzung seitens des Vereins entgegengebracht wurde, das will ich nun auf dem Platz zurückzahlen.“

Patrik Mijic: „Ich wurde von Freunden und Bekannten von meinem Transfer zu den Rothosen überzeugt. Ich möchte ein gutes Frühjahr spielen und gemeinsam mit der Mannschaft den Klassenerhalt erreichen.“

Schreibe einen Kommentar