Statement

Photo: GEPA pictures/ Walter Luger

Trainer Eric Orie: “Wir haben am Anfang gut mithalten können und Paroli geboten – leider haben wir dann durch zwei Eigenfehler zwei Tore bekommen. Dadurch sind wir ins Hintertreffen geraten, was es mental für die Mannschaft schwierig gemacht hat. Der Anschlusstreffer ist uns dann zwar gelungen, aber wir waren dann nicht mehr stabil und haben leider 3:1 verloren. Insgesamt war es sicher nicht befriedigend, aber wir konzentrieren uns jetzt auf das Heimspiel gegen Kapfenberg. Das wird ein ganz wichtiges Spiel für uns, weil wir dann endlich den ersten Dreier anschreiben wollen, um dann in der Länderspielpause die Mannschaft in Ruhe weiter entwickeln zu können.”

Schreibe einen Kommentar