Niederlage beim ersten Heimspiel

Photo: GEPA pictures/ Oliver Lerch

Der FC Dornbirn hat bei der Heimpremiere in der neuen Saison eine klare 0:6-Niederlage gegen den SKU Amstetten kassiert. Ein unglückliches Eigentor von Marcel Krnjic nach nur 14 Sekunden leitete die herbe Niederlage ein. Von diesem frühen Schock erholten sich die Rothosen aber erstaunlich schnell – die Chance auf den Ausgleich vergab Yann Kasai per Kopf in der 5. Minute. Während das Heimteam das Spiel machte und sich um den Ausgleichstreffer bemühte, konterten die Niederösterreicher gnadenlos und erzielten zwei Tore, daher der Halbzeitstand aus Sicht der Dornbirner 0:3.
Nach der Pause versuchen die Rothosen mit Elan aus der Pause zu kommen, verlieren aber wegen der Verhinderung einer klaren Torchance Anes Omerovic mit einem Ausschluss. Die Überzahl nützten die Gäste aus und erzielten weitere drei Tore.
Eric Orie, Trainer FC Dornbirn: “Das schnelle Tor war Gift! Bei einigen der weiteren Gegentreffer haben wir uns komplett naiv angestellt. Jetzt gilt es, so schnell wie möglich zu einem Erfolgserlebnis zu kommen.

Unterdessen müssen auch die Juniors eine herbe Niederlage einstecken, gegen die SPG Großwalsertal unterliegen die Rothosen-Fohlen am Sonntag mit 1:8.

Schreibe einen Kommentar