Aus im ÖFB-Cup

Photo: GEPA pictures


Die Rothosen unterliegen dem TSV St. Johann im Pongau mit 1:0 und scheiden damit aus dem ÖFB-Cup aus!

Lukas Katnik hatte bereits kurz nach Spielbeginn die Möglichkeit, die Rothosen mit einem Elfmeter in der 6. Spielminute in Führung zu bringen, er traf aber die Latte.

Unbeirrt von der vergebenen Chance machte der Zweitligist Druck und hatte das Spielgeschehen im Griff. Aus kontrolliertem Offensivspiel erarbeiteten sich die Schützlinge von Eric Orie gute Chancen, die Beste vergab Joppi in der 33. Minute im eins gegen eins gegen den Salzburger Schlussmann. Kurz vor dem Halbzeitpfiff ging ein Kopfball von Omerovic nur knapp am Tor vorbei.

In der zweiten Halbzeit veränderte sich zunächst nichts, die Rothosen drückten auf den Führungstreffer, vergaben jedoch hochkarätige Chancen. Diesen erzielten dann aber die Pongauer in der 65. Minute durch Djuric, der einen Foulelfmeter unhaltbar verwandelte.

Die Rothosen versuchten mit aller Kraft sich gegen die drohende Niederlage und das Ausscheiden zu stemmen, jedoch sah Wächter in der 83. Minute nach einem rüden Foul die rote Karte. Die auf zehn Mann dezimierten Dornbirner schafften es nicht mehr sich gute Einschussmöglichkeiten zu erspielen.

So blieb es beim 1:0 und dem Aufstieg in die zweite Runde des ÖFB-Cups für das Heimteam.

Schreibe einen Kommentar