Transferknaller!

Wir freuen uns bekannt geben zu dürfen, dass wir Patrick Pircher verpflichten konnten. Er wird unsere Mannschaft ab sofort verstärken!

 

Patrick war unser absoluter Wunschspieler. Zuletzt spielte er beim FC Pasching und war dort Stammspieler. Er brachte es in dieser Saison auf bisher 13 Einsätze. Patrick ist in der Verteidigung universell einsetzbar. Angefangen hat er seine Fußball-Karriere bei Viktoria Bregenz, bevor er dann zu SW Bregenz wechselte. Danach folgten noch Engagements bei  Austria Wien, Pasching, Augsburg und Altach. Seine schönsten Momente waren die Einberufung ins Nationalteam, damals unter Hans Krankl, die Meisterschaft und der ÖFB-Cup-Sieg mit Austria Wien 2003. Weitere sollen nun mit dem FC Dornbirn 1913 folgen!

HERZLICH WILLKOMMEN PATRICK!!

Patrick Pircher im Interview:

 

FCD: Ab sofort bist du nicht mehr Fussballprofi. Wie sieht dein Resümee als ehemaliger Profi aus?

Patrick: 11 Jahre Profi mit Höhen und Tiefen. Es war eine sehr schöne Zeit, der ganze Aufwand und Einsatz den man mitbringen muss, hat sich auf jeden Fall gelohnt.
Ich nehme viele schöne Erinnerungen mit.

 

FCD: Wie sehen deine Ziele mit dem FCD aus?

Patrick: Im Frühjahr eine ähnliche gute Runde spielen wie im Herbst.
In der neuen Saison dann eine Steigerung nach oben.

 

FCD: Mit Kapitän Aku, Heidegger und Ganahl hast du drei Kontrahenten auf deiner Position in der Innenverteidigung. Wie siehst du deine Chancen zu spielen?

Patrick: In der Vorbereitung hat jeder Spieler Zeit sich dem Trainer zu präsentieren.
Ein interner Konkurrenzkampf fördert die Gesamtleistung des Teams. Ich sehe meine Chancen gut.

 

FCD: Kennst du schon viele Mitspieler in der Mannschaft? Dein Verhältnis zu Trainer Peter Sallmayer?

Patrick: Ich kenne einige Spieler, mit ein paar hab ich schon zusammen in einem Team gespielt. (Anm.: Ribeiro/Ganahl bei Altach )
Peter Sallmayer kenne ich auch schon länger. Er war beim Challenge-Projekt 08 mein Individualtrainer, ein Projekt des ÖFB im Vorfeld zur Euro 2008 im eigenen Land.

 

FCD: Wo sind deine Stärken und Schwächen?

Patrick: Meine Stärken liegen im Abwehrbereich: Zweikampf, Kopfballspiel, Organisation der Abwehr.
Hin und wieder gelingt mir auch ein Treffer bei einer Standardsituation.
Schwächen gibt es in jedem Bereich, man kann und sollte sich überall verbessern.

 

FCD: Wie lange läuft dein Vertrag in Dornbirn?

Patrick: Eineinhalb Jahre.

 

FCD: Wann und wo hast du ange­fan­gen mit dem Fuss­ball­ spie­len?

Patrick: Mit fünf auf dem Fussballplatz in unserer Siedlung. Mit sechs hab ich dann im Verein begonnen, bei Viktoria Bregenz.

 

FCD: Was hast du in deiner Jugend­zeit alles dafür getan, um es spä­ter ein­mal in den Pro­fi­fuss­ball zu schaf­fen?

Patrick: Es gab für mich nur Schule und Fussball – für andere Sachen war keine Zeit.
Man muss bereit sein Opfer zu bringen und sich auf einen harten Weg einstellen.

 

FCD: Dein bisher prominentester Mit- bzw. Gegenspieler?

Patrick:
Mitspieler: Djalminha, Janocko, Ailton
Gegenspieler: Deisler, Ibrahimovic, Savicevic, uvm.

 

FCD: Deine schönsten Momente als Fußballer?

Patrick: Einberufungen Nationalmannschaft,
Meister und Cupsieger Austria Wien 2003

 

FCD: Deine Schattenseiten als Fußballer?

Patrick: Alle Spiele auf der Ersatzbank, negative Medienberichte

 

 

Factbox:

Geburtsdatum: 07.04.1982
Alter: 29
Geburtsort: Bregenz
Größe: 1,87m
Position: Abwehr – universell einsetzbar
Fuß: rechts
Familienstand: Freundin Sarah
Wohnort: Dornbirn
Bisherige Stationen als Spieler: Bregenz, Austria Wien, Pasching, Augsburg, Altach

 

„Lieblings“:
-Essen: Rindsfilet
-Musik: U2, Coldplay
-Getränk: Mangosaft
-Verein: FC Bayern
-Vorbilder: viele
-Reiseziele: Kapstadt, Sonne, Strand und Meer
-Hobbys: Sport, Internet, Lesen

Lebensmotto: Was du denkst, das bist du!

Rückennummer: bisher 8

Schreibe einen Kommentar