Spieler der Woche

Nummer 11 – Florian Prirsch

Geboren am: 11. September 1998 in Dornbirn
Beim FC Dornbirn seit: Sommer 2003

Spitzname in der Mannschaft: Flo, Linke Klebe
Glück bedeutet für mich: Gesundheit und Familie
Meine Leidenschaften abseits vom Platz: Mathematik
FC Mohren Dornbirn bedeutet für mich: Kindheit, Heimat und eine zweite Familie
Lebensmotto: Qualität setzt sich durch!
Eigenschaft, die mich ausmacht: Ehrgeiz
Verbessern möchte ich an mir: Weniger Perfektionismus
Diese Eigenschaft beeindruckt mich bei anderen: Großzügigkeit und das Streben, sich immer weiterzubilden und mehr zu lernen
Das würde ich gerne in meinem Leben machen: Mit dem FC in die 1. Bundesliga aufsteigen
Tor oder Vorlage?: Sieg

Und was ich noch sagen will:

“Meine Rückkehr nach Hütteldorf habe ich mir natürlich anders vorgestellt. Meiner Meinung nach haben wir bis zu meiner roten Karte eine sehr gute Leistung gezeigt und verdient mit 1:0 geführt. Leider hat der Schiedsrichter mit seiner krassen Fehlentscheidung den Spielverlauf nachhaltig verändert. Ich habe vor dem Spiel gespürt, dass es ein besonderes Spiel werden wird. Ich habe mit viel gerechnet, jedoch nicht damit. Hoffentlich werde ich nun nicht auch noch gesperrt und der Strafsenat sieht die Fehlentscheidung ein. Nach der Länderspielpause werden wir gegen BW Linz wieder voll angreifen.”

Schreibe einen Kommentar