Erste Auswärts-Niederlage

Erfolgsserie auf fremden Platz zu Ende: Erste Auswärts-Niederlage für FC Dornbirn

2:3-Niederlage der Rothosen beim starken Austria Klagenfurt – Innenverteidiger Mario Jokic verletzt

Oje! Jetzt ist es passiert. Erste Niederlage für den FC Dornbirn über dem Arlberg in dieser Saison. Nach fünf Siegen und zwei Remis erlitt die Elf von Trainer Markus Mader (52) auf fremden Platz nun das erste Meisterschaftsspiel ohne Zählbarem. Die imposante Auswärtsstatistik ist zu Ende. Siebzehn Zähler von bisherigen 23 haben die Rothosen in der Fremde geholt. Doch Dornbirn bleibt trotz der 2:3-Pleite in Kärnten auf dem achten Tabellenplatz und liegt sieben Punkte vor einem Abstiegsplatz.

Im vierten direkten Aufeinandertreffen zwischen Klagenfurt und Dornbirn gab es erstmals einen verdienten Sieger. „Einfach doppelt bitter, dass alle drei Gegentreffer wieder aus Standardsituationen resultierten. Klagenfurt war aber spielerisch besser und das Ergebnis täuscht“, sagt FC Dornbirn Trainer Markus Mader. Allerdings machte sich das Fehlen von gleich vier Leistungsträgern der Rothosen mit Fortdauer der Partie deutlich bemerkbar. Für Dornbirn war die große Laufbereitschaft, der unbedingte Wille und das Kämpferherz diesmal zuwenig um Punkte mitzunehmen. Erst fünf Gegentore in den sieben Auswärtsspielen musste FCD-Goalie Lucas Bundschuh hinnehmen, im Wörtherseestadion sind drei Tore dazu gekommen.

Dabei begann Dornbirn in Klagenfurt stark und Kapitän Franco Joppi vergab die erste Chance (2.). Der mitaufgerückte Innenverteidiger Kosmas Gkekos ist nach einer Greil-Ecke zur Stelle und Klagenfurt führt (22.). Ein gutes Zusammenspiel der beiden Deutschen Timo Friedrich und Tom Zimmerschied bringt Dornbirn ins Spiel zurück. Zimmerschied schiebt den Ball ins lange Eck und macht den Rückstand nach zehn Minuten wett (32.). Doch Klagenfurt präsentierte sich spielerisch 90 Minuten bärenstark. Patrick Greil aus kurzer Distanz (66.) und der eingewechselte Markus Pink (83.) sorgen für die endgültige Entscheidung. Das erste Saisontor von Einwechselspieler Maurice Mathis in der Nachspielzeit war nur noch Resultatskosmetik (93.). Allerdings leisteten sich Torschütze Tom Zimmerschied (26./39.) und Katnik (73.) den Luxus drei gute Möglichkeiten zu vergeben. Doch FC Dornbirn Goalie Lucas Bundschuh macht die Topchancen von Darijo Pecirep (5./21./45.), Jaritz (29.) und Patrick Greil (31./82./92.) spektakulär zunichte. Und schließlich rettet Verteidiger Florian Prirsch für seinen geschlagenen Keeper Bundschuh nach einem Schuss von Kosmas Gkekos auf der Torlinie (55.).

Dauerbrenner Mario Jokic hat sich eine muskuläre Verletzung zugezogen. Der Kroate zog sich nach 72 Minuten in einem Zweikampf einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zu und fällt für längere Zeit aus. Bisher stand Jokic alle Spielminuten auf dem Spielfeld.

2. LIGA 2020/2021, 17. Spieltag

SK Austria Klagenfurt – FC Mohren Dornbirn 3:2 (1:1)
Wörtherseestadion, SR Markus Hameter (NÖ)

Torfolge: 22. 1:0 Kosmas Gkezos, 32. 1:1 Tom Zimmerschied, 66. 2:1 Patrick Greil, 83. 3:1 Markus Pink (Kopfball), 90./+3 3:2 Maurice Mathis

Gelbe Karten: 2. Gkezos, 44. Hütter, 47. Jaritz (alle Austria Klagenfurt), 90./+1 Katnik (FCD/alle Foulspiel)

SK Austria Klagenfurt (4-2-3-1): Menzel; Hütter (65. Maciejewski), Mahrer, Gkezos, Moreira; Greil, Rusek (87. Saravanja); Markelic, Straudi, Jaritz; Pecirep (80. Pink)

FC Mohren Dornbirn (4-2-3-1): Bundschuh; Allgäuer, Gurschler, Jokic (72. Saleh), Prirsch; Joppi, Aaron Kircher (86. Draganovic); Friedrich, Zimmerschied (86. Krizic), Shabani (72. Mathis); Katnik

Schreibe einen Kommentar