FC Dornbirn untermauert seine Auswärtsstärke

Perfekter Frühjahrsstart der Rothosen beim FAC Wien bringt Dank Goldtor Tom Zimmerschied ein 1:0-Sieg, Jetzt Siebter in der Tabelle

 Einen Traumstart ins Frühjahr erwischte FC Dornbirn. Die Schützlinge von Trainer Markus Mader (52) siegten im ersten Meisterschaftsspiel in diesem Jahr 2021 beim FAC Wien knapp mit 1:0 und durften am Ende mit drei Punkten im Gepäck die lange Heimreise ins Ländle antreten. Rothosen Übungsleiter Markus Mader darf sich über den mustergültigen ersten Auftritt von Franco Joppi und Co. freuen. Damit untermauerte FC Dornbirn seine imposante Auswärtsstärke und bleibt in der Fremde weiter ungeschlagen.

In den bisherigen sieben Spielen über dem Arlberg gab es fünf Erfolge und zwei Remis. In Floridsdorf behielt Dornbirn dank dem Goldtor von Tom Zimmerschied die Oberhand. Nach einem weiten Einwurf von Aaron Kircher, verlängert der Ex-Austria Lustenau Kicker Marco Krainz im eigenen Strafraum per Kopf den Ball zum mutterseelenalleinstehenden Deutschen Zimmerschied. Der 22-jährige offensive Mittelfeldspieler lässt sich nicht zweimal bitten und schiebt den Ball eiskalt ins gegnerische Tor, was schon den Endstand bedeutete (43.). Für Tom Zimmerschied war es das erste Meisterschaftstor für die Rothosen und der pfeilschnelle Kicker fühlt sich in der neuen Rolle als zentraler Mittelfeldspieler pudelwohl. Zimmerschied könnte in die Rolle vom abgewanderten Lukas Fridrikas einnehmen und bringt alle Qualitäten zum Profifußball sowieso mit.

Mit dem fünften Auswärtssieg klettert FC Dornbirn nun auf den siebten Tabellenplatz vor und überholt die große Lustenauer Austria, hat zwei Zähler mehr auf dem Konto als die Grün-Weißen. In der Auswärtstabelle liegt Dornbirn hinter Lafnitz auf dem ausgezeichneten zweiten Tabellenplatz. Die Messestädter stellen hinter Lafnitz auch die zweitbeste Abwehr in der 2. Liga.

Neben Schlussmann und „Teufelskerl“ Lucas Bundschuh (24) stand die Viererabwehrkette der Dornbirner mit Lukas Allgäuer (26), Felix Gurschler (22), Mario Jokic (30) und Florian Prirsch (22) fast der ganzen Spielzeit bombensicher. Bei zwei Pfostenschüssen von FAC Wien von Tolga Günes (58./62.) hatte Dornbirn das Glück des Tüchtigen.

Allerdings rettet den Floridsdorfern die Torumrandung nach einem scharfen Schuss des eingewechselten Lukas Katnik vor einem zweiten Verlusttreffer (88.). Dornbirn vergab durch den laufstarken Timo Friedrich (74.) und Debütant Hamed Saleh (86.) noch zwei Hochkaräter um noch höher gewinnen zu können. In sechs von bisher vierzehn Spielen blieb Lucas Bundschuh ohne Gegentor und bleibt weiter ein starker Rückhalt der Rothosen. Gelungener Einstand auch für die beiden Neuen Stefan Wächter (23) und Hamed Saleh (21), die in der Schlussphase für den verletzten Kapitän Franco Joppi und dem Torschützen Tom Zimmerschied noch spielten.

In der Startelf von Dornbirn schenkte Coach Markus Mader einer eingespielten Truppe das nötige Vertrauen und einmal mehr bot Dornbirn auswärts eine gute Vorstellung. „Ich habe gewusst, dass meine Mannschaft zu Chancen kommen wird und auch gewinnen können wenn alles klappt. Es war eine überragende Leistung in allen Bereichen gegen einen guten Gegner. Wir sind wieder über uns hinausgewachsen, die Taktik wurde bravourös umgesetzt und das Kämpferherz war Klasse. So kann es weitergehen“, freut sich FC Dornbirn Coach Markus Mader nach dem Auftaktsieg in Floridsdorf.

2. LIGA 2020/2021, 15. Spieltag

FAC Wien – FC Mohren Dornbirn 0:1 (0:1)

FAC-Platz, SR Untergasser (OÖ)

Tor: 43. 0:1 Tom Zimmerschied

Gelbe Karten: 16. Aaron Kircher (FCD/Foulspiel), 20. Felber (FAC Wien/Foulspiel), 25. Holzmann (FAC Wien/Foulspiel), 33. Gurschler (FCD/Foulspiel), 41. Sahanek (FAC Wien/Foulspiel), 42. Joppi (FCD/Foulspiel), 54. Domig (FCD/Foulspiel), 56. Friedrich (FCD/Foulspiel), 78. Günes (FAC Wien/Foulspiel), 87. Lugonja (FAC Wien/Foulspiel)

FAC Wien (4-1-4-1): Jencirogic; Becirovic, Bubalovic, Lugonja, Holzmann; Krainz; Sahanek, Felber (66. Rasner), Krasniqi, Günes; Jurdik (77. Schmid)

FC Mohren Dornbirn (4-2-3-1): Bundschuh; Allgäuer, Gurschler, Jokic, Prirsch; Joppi (71. Wächter), Domig; Friedrich, Zimmerschied (82. Saleh), Aaron Kircher; Mathis (62. Katnik)

Schreibe einen Kommentar