Niedrigstes Budget

Peter Handle, Geschäftsführer

Niedrigstes Budget, 2. Liga mittelfristiges Ziel

„Wir haben von allen Klubs in der 2. Liga das niedrigste Budget, aber mittelfristig will der Traditionsverein in dieser Leistungsstufe bleiben. Hoffen auch sportlich einen Schritt nach vorne zu machen. Wir bleiben aber der Vereinsphilosophie treu und bieten den vielen jungen Eigenbaus aber auch den Talenten aus der Bodenseeregion eine Plattform in der 2. Liga. Wir sind froh in dieser Liga spielen zu können“, sagt FC Mohren Dornbirn Geschäftsführer Peter Handle (58).

Der Herbstdurchgang ist mit dem achten Tabellenplatz für Dornbirn sehr gut gelaufen und alle sind sehr glücklich darüber. Trotzdem bleibt das gesteckte Ziel im so schwierigen zweiten Jahr der Ligaerhalt. Es liegen zwischen dem Vierten und dem ersten Tabellenplatz nur ganz wenige Punkte Unterschied.

Dornbirn will im Frühjahr weiter einen attraktiven Fußball zeigen und dem Motto einer für den anderen treu bleiben. Bis zu fünfzehn Spieler vom Aufgebot verfügen über viel Erfahrung, aber die Kadergröße ist nicht so gut bestückt wie beispielsweise von Austria Lustenau. Leider hat der Verein FC Dornbirn das Budget in diesem Ausnahmezustand kürzen müssen. Der Klub hofft, mit einem blauen Auge davonzukommen. Die Suche nach neuen Sponsoren läuft auf Hochtouren. tk

Schreibe einen Kommentar