Hoffnung auf Heimsieg

Hoffnung auf ersten Dornbirner Heimsieg ist sehr groß

Im letzten Geister-Spiel dieses Jahres auf der Birkenwiese gegen den Vorletzten Young Violets Austria Wien wollen die Rothosen drei Zähler

Das Stadion Birkenwiese ist längst keine Festung mehr. Ein Hauptgrund für diese ernüchternde Statistik dürfte aber auch das Fehlen der treuen Anhängerschar sein. Immerhin strömten in einem normalen Heimspiel stets mehr als eintausend Fans zu den Auftritten von Franco Joppi und Co. im eigenen Stadion. In dieser Mesiterschaft 2020/2021 haben die Messestädter nur zwei Remis auf dem Konto und schon vier Niederlagen kassiert. Erst drei Tore gelang Dornbirn in den sechs Heimspielen im Herbst.

Ein versöhnlicher Heimabschluss bleibt das oberste Ziel von Dornbirn. In den letzten 90 Minuten auf der Birkenwiese in diesem Jahr sollen drei Zähler her. Gegen den Tabellenvorletzten Young Violets Austria Wien hat der Tabellenneunte einen Heimsieg im Visier.

Die zweite Kampfmannschaft der Wiener Veilchen hat mit 22 Gegentreffer am zweitmeisten der 2. Liga einstecken müssen. Die Achillesferse der jungen Truppe aus der Bundeshauptstadt Wien liegt ganz klar in der Abwehr. Zudem haben die jungen Talente von Austria Wien aus den letzten fünf Partien nur drei Punkte geholt und vier Niederlagen erlitten.

FCD-Solospitze Deniz Mujic fehlt wegen muskulären Problemen die restlichen zwei Partien gegen Young Violets Austria Wien und Steyr (a) verletzungsbedingt aus. Trotz Schmerzen am Oberschenkel wird Innenverteidiger und Dauerbrenner Mario Jokic auflaufen. Dafür rücken mit Lukas Allgäuer, Andreas Malin, Florian Prirsch und Lukas Katnik gleich vier Akteure wieder neu in die Startelf von Dornbirn. „Wenn wir die starken Leistungen der letzten Wochen bestätigen und endlich mehr Effizienz präsentieren ist der erste Heimsieg sicher möglich“, sagt FC Dornbirn Coach Markus Mader.

Nach seiner schlimmen Knieverletzung hat sich Ex-Kapitän Aaron Kircher trotz starker Konkurrenz wieder einen Stammplatz erkämpft. „Ich bin nach meiner langen Zwangspause noch stärker zurückgekommen. Ich habe mir die Zeit und die Reha genommen. Die Einzeltrainings machen sich nun bezahlt und bin topfit. Jetzt muss aber ein Heimsieg her um sich für das Frühjahr eine gute Ausgangsbasis zu schaffen“, sagt Aaron Kircher. In den bisherigen elf Meisterschaftsspielen stand der 29-jährige linke Mittelfeldakteur und Abwehrspieler gleich neunmal in der Startformation. Zum Einsatz kam er in allen Partien und stand 869 Minuten auf dem Spielfeld. Neben seinen spielerischen Fähigkeiten glänzt Kircher nun als idealer Assistgeber bei Traumtoren. So will Kircher auch in den letzten 90 Minuten zuhause glänzen. Schließlich will Dornbirn wie schon im Vorjahr auf einem einstelligen Tabellenplatz überwintern.

FUSSBALL, 2. LIGA 2020/2021, 12. Spieltag

FC Mohren Dornbirn – Young Violets Austria Wien Samstag

Stadion Birkenwiese, 14.30 Uhr, SR Florian Jäger (S)

Teamnews FC Mohren Dornbirn

KADER (4-2-3-1): Bundschuh; Allgäuer, Malin, Jokic, Prirsch; Joppi, Domig; Shabani, Fridrikas, Aaron Kircher; Katnik, Lang, Gurschler, Mathis, Zimmerschied, Friedrich, Krizic, Marcel Krnjic

ES FEHLT: Zottele (Gehirnerschütterung), Mujic (Muskelfaserriss)

STATISTIK: 5 Liga-Duelle gegen Young Violets Austria Wien. 2 Siege, 2 Remis, 1 Niederlage, Torverhältnis: 6:5; Heim: 1-1-1 3:2; Auswärts: 1-1-0 3:3.

Schreibe einen Kommentar