VATERFREUDEN

Zum zweiten Mal Vater wurde der 28-jährige FC Dornbirn Legionär Egzon Shabani. Tochter “Aleya” ist sein zweites Kind nach Sohn “Leonis”. Auf Grund dessen, fehlte Shabani in den beiden Heimspielen gegen Horn (0:0) und Wacker Innsbruck (0:1) im Aufgebot von FC Mohren Dornbirn. Der Verein und die Mannschaft gratulieren Egzon zu seiner Tochter und wünschen der Familie viel Glück und Gesundheit. Shabani hat die letzten Tage auch keine Trainingseinheiten absolviert – ob er zumindest im Derby gegen Austria Lustenau auftritt, ist noch fraglich. TK

Schreibe einen Kommentar