Derby: Klasseleistung von Goalie Edwin-Joshua Ndybisi!

FC Mohren Dornbirn 1913 – SC Bregenz 0:0

Stadion Birkenwiese, 1500 Zuschauer, SR. Gruber (sehr gut)

Gelbe Karten: 26. Gilles Ganahl, 50. Grabherr, 60. Gültekin Sönmez, 64. Kevin Dold, 65. Samir Karahasanovic, 90. Cavkic

 

 

Das Video zum Spiel: FCD-SCB
Impressionen zum Spiel gibts in unserer Galerie.
Profi-Fotograf: Luggi Knobel (14 Fotos)

 

1500 Zuschauer sahen im traditionsreichen Prestigeduell auf der Dornbirner Birkenwiese eine Nullnummer.

Die beiden Offensivabteilungen hatten im prestigeträchtigen Stadtderby Dornbirn und Bregenz vor der tollen Zuschauerkulisse von 1500 Fans auf der Dornbirner Birkenwiese das Visier schlecht eingestellt und Ladehemmung. Trotz einer Vielzahl an guten Einschussmöglichkeiten auf beiden Seiten gab es keinen Torjubel von den Rängen und das Remis hilft keiner der beiden Ländleklubs dementsprechend weiter. Wir bleiben auch im neunten Heimspiel in Folge unbesiegt und auf einem Podestplatz! Bregenz holt erstmals in der Messestadt einen Punktgewinn und war dem Auswärtssieg sehr nahe. Nur zu 50 Prozent ist den Bodenseestädtern die Revanche für die 0:3-Auftaktniederlage zu Saisonbeginn geglückt. Allerdings wäre die Offensivvariante von Bregenz-Trainer Mladen Posavec fast von einem „Dreier“ belohnt worden. Angetrieben von Pekala waren die Bodenseestädter ein ständiger Unruheherd für die  Defensivabteilung der Rothosen, aber nur die Würze, sprich Tore stellte sich nicht ein. Vor allem Torjäger Elvis Alibabic, Einwechselspieler Mathias Einsle und Timm Lingg fanden Hochkaräter vor, konnten aber kein Kapital daraus schlagen. Auch unser Sturmduo Ribi und Thiago ging diesmal leer aus. Ersterer hatte bei einem Querlattenschuss Pech. Letztendlich teilten wir uns die Punkte „brüderlich“.

 

 

FC Mohren Dornbirn 1913:
Edwin-Joshua Ndybisi; Roko Sumic, Akif Cengiz, Dominik Heidegger, Johannes Hirschbühl; Gilles Ganahl (70. Esref Demircan), Gian-Luca Reho (76. Direnc Borihan), Kevin Dold, Gültekin Sönmez; Reinaldo Ribeiro (90. Julian Schelling), Thiago de Lima Silva

 

SCB:
Zivanovic; Werner Grabherr, Yildiz, Pascal Breitenberger, Neunteufel; Lingg (90. Erbek), Altuntas; Samir Karahasanovic, Yasar (55. Einsle); Alibabic (66. Cavkic), Pekala

 


Unser Coach Peter Sallmayer: “Die zwei Hundertprozentigen Torchancen durch Thiago und Ribi wurden nicht verwertet. In beiden Hälften haben wir kurzfristig aufgehört Fußball zu spielen. Wir müssen mit dem Punktgewinn zufrieden sein. Klasseleistung von Goalie Joshua Ndybisi”.

 

Johannes Hirschbühl: “Chancen waren auf beiden Seiten da, aber die Tore fehlten. Dennoch kann man in Dornbirn von einem ausgesprochen guten Herbstdurchgang sprechen”.

 

Mladen Posavec (Coach-SCB): “Verdienter Punkt in Dornbirn für meine Mannschaft. In Dornbirn ein torloses Remis zu holen ist fast wie ein Sieg zu bewerten. Das Remis hilft uns nicht weiter”.

Schreibe einen Kommentar