Acht Minuten zum Sieg

Jubel nach dem Führungstor von Egzon Shabani

FC Dornbirn fehlten acht Minuten zum Sieg im Test gegen FC St. Gallen

Eine Klasseleistung bot Zweitligist FC Mohren Dornbirn im Test gegen den Super League Vizemeister FC St. Gallen.

Vor allem in der ersten Spielhälfte gab es viel Kämpferherz aber auch viel Spielwitz und wunderschön vorgetragene Konter der Hausherren zu sehen. Egzon Shabani gelang nach einem scharfen Flachschuss von der Strafraumgrenze die Führung (13.). Die mustergültige Vorarbeit leistete Lukas Fridrikas und Solospitze Deniz Mujic. Tom Zimmerschied (9.), Florian Prirsch (16.), Lars Nussbaumer (27.) und Christoph Domig vergaben weitere tolle Einschussmöglichkeiten und konnten leider kein Kapital daraus schlagen. Acht Minuten fehlte Dornbirn zum Sensationssieg. „Ein sehr guter Test mit vielen positiven Sachen meiner Mannschaft. Das Gegentor kurz vor Schluss ist bitter und war völlig unnötig. In manchen Situationen fehlt uns noch die Cleverness“, sagt FCD-Trainer Markus Mader.

Der eingewechselte Angelo Campos traf für die Eidgenossen aus kurzer Distanz und ließ Goalie Lucas Bundschuh keine Chance (82.). Sechzehn Feldspieler plus die beiden Torhüter Maximilian Lang und Lucas Bundschuh, setzten die Rothosen im internationalen Freundschaftsspiel gegen den aktuellen Tabellenführer in der Schweizer Super League ein. Drei Tage bekommen alle Kaderspieler von FC Mohren Dornbirn frei, ehe dann in den nächsten zwei Wochen die Vorbereitung auf die beiden Heimspiele gegen Horn (23. Oktober) und Wacker Innsbruck (26. Oktober) beginnt.  TK

 FUSSBALL, Testspiel

FC Mohren Dornbirn – FC St. Gallen 1:1 (1:0)

Stadion Birkenwiese, 250 Zuschauer, SR Schadl (V)

Torfolge: 13. 1:0 Egzon Shabani, 82. 1:1 Angelo Campos

FC Mohren Dornbirn (4-2-3-1) 1. Halbzeit: Lang; Friedrich, Gurschler, Jokic, Prirsch; Domig, Lars Nussbaumer, Shabani, Zimmerschied, Fridrikas; Mujic

FC Mohren Dornbirn (4-2-3-1) 2. Halbzeit: Bundschuh; Friedrich, Gurschler, Draganovic, Prirsch; Marcel Krnjic, Lars Nussbaumer; Mathis, Fridrikas (60. Krizic), Aaron Kircher; Mujic

Es fehlten: Allgäuer, Katnik, Malin, Zottele, Joppi

Schreibe einen Kommentar