Verloren gegen das Schlusslicht

FC Dornbirn verlor gegen das Schlusslicht SK Rapid Wien II

Die Rothosen kassierten die erste Saisonpleite. Christoph Domigs Traumtor war zuwenig

Riesengroße Enttäuschung auf der Birkenwiese im Lager des FC Mohren Dornbirn nach dem Schlusspfiff vor 500 Zuschauern. Jetzt hat es auch die Rothosen erwischt. Statt dem erhofften ersten Heimsieg musste sich die Elf von Trainer Markus Mader, der zweiten Garnitur der Hütteldorfer, knapp mit 1:2 geschlagen geben. Damit verpassten Franco Joppi und Co. mit einem Punktgewinn auch den Verbleib in der oberen Tabellenhälfte. Vielmehr sind die Dornbirner nun wieder einige Plätze nach hinten gefallen.

Beim harmlosen Schuss von Dragoljub Savic in der Anfangsphase machte FC Dornbirn Keeper Lucas Bundschuh, alles andere als eine gute Figur. Und als Dornbirn den Schock überstanden hatte, vergab Lukas Fridrikas einen Foulelfmeter.

Der 22-jährige Doppelstaatsbürger aus Litauen und Österreich scheiterte vom Elferpunkt am Rapid Wien II Schlussmann Niklas Hedl (33.). Und wenige Sekunden vor dem Pausenpfiff bringt Dornbirn Tormann Bundschuh den Rapid Wien II Kicker Bernhard Zimmermann im Strafraum zu Fall. Mustafa Kocyigit verwandelt den Strafstoß bombensicher (45.).

Aus einem Punktgewinn für die Hausherren wurde nichts! Das wunderschöne Freistoßtor von Mittelfeldspieler Christoph Domig, nach gut einer Stunde, blieb die einzige Ausbeute der Dornbirner in diesem Spiel. Einbahnfußball par excellence über fast die gesamte Spielzeit in Richtung Tor der Hütteldorfer mit zwangsläufig Torchancen. So vergaben Lukas Fridrikas (8./76.), Egzon Shabani (25.), Christoph Domig (77.) und der mitaufgerückte Innenverteidiger Andreas Malin (90.), beste Einschussmöglichkeiten. Oft fand der Hausherr aber kein richtiges Rezept und Mittel um die spielerische Überlegenheit auch in Tore umzumünzen.

„Eine völlig unnötige Niederlage. Wir waren die klar spielbestimmende Mannschaft. Uns fehlte die Qualität in der Offensive. Rapid Wien II gewann glücklich in Dornbirn.“ Markus Mader, FC Mohren Dornbirn Trainer

FUSSBALL, 2. LIGA 2020/2021, 4. Spieltag

FC Mohren Dornbirn – SK Rapid Wien II 1:2 (0:2)
Stadion Birkenwiese, 500 Zuschauer, SR Arnes Talic (S)

Torfolge: 7. 0:1 Dragoljub Savic, 45. 0:2 Mustafa Kocyigit (Foulelfmeter), 64. 1:2 Christoph Domig (Freistoß)

Gelbe Karten: 19. Zimmermann (Rapid Wien II), 23. Joppi (FCD/beide Foulspiel), 36. Kocyigit (Rapid Wien II/Unsportlichkeit), 53. Zimmerschied (FCD), 54. Hajdari, 56. Felber (beide Rapid Wien II), 70. Jokic, 78. Friedrich (beide FCD/alle Foulspiel), 90. Hedl (Rapid Wien II/Unsportlichkeit)

FC Mohren Dornbirn (4-2-3-1): Bundschuh; Friedrich (89. Prirsch), Malin, Jokic, Aaron Kircher; Gurschler (46. Zimmerschied/, Domig; Shabani (69. Mujic), Joppi, Fridrikas; Katnik (82. Lars Nussbaumer)

SK Rapid Wien II (4-2-3-1): Hedl; Sulzbacher, Eggenfellner, Dijakovic, Hajdari (65. Obermüller); Felber (57. Schuster), Bosnjak (79. Kanuric); Zimmermann, Kocyigit (65. Softic), Savic; Fuchshofer (79. Strasser)

 

 

Schreibe einen Kommentar