GENERALPROBE MIT ZUSCHAUER UND GRATISEINTRITT

FC Dornbirn testet gegen WSG Tirol – Torjäger Lukas Fridrikas wieder im Training

„Wollen uns vor allem in der Defensive viel besser präsentieren als zuletzt im ÖFB Cup gegen Allerheiligen. Müssen dieses Problem vor dem Meisterschaftsstart in den Griff bekommen. WSG Tirol ist dafür der geeignete Gegner die meine Mannschaft voll fordern wird“, sagt FC Mohren Dornbirn Trainer Markus Mader (52).

Der Test gegen den Bundesligisten aus Wattens geht am Freitag, 4. September, 16 Uhr, Stadion Birkenwiese (SR Felix Ouschan) mit Gratiseintritt der Zuschauer über die Bühne.

Die Rothosen werden alle Kaderspieler bis auf den verletzten Deniz Mujic (Bänderriss im Knöchel) und den rekonvaleszenten Torjäger Lukas Fridrikas (22) zum Einsatz bringen.

Apropos Fridrikas: Der dreizehnfache Torschütze der abgelaufenen Meisterschaft wird ab Donnerstag ins Mannschaftstraining wieder einsteigen und das Aufwärmprogramm sowie die Passübungen mitmachen. Gut möglich, das Fridrikas zumindest im Auswärtsspiel in Graz (Samstag, 12. September, 20 Uhr) auf der Ersatzbank Platz nehmen wird. Der Doppelstaatsbürger aus Österreich und Litauen zog sich Ende Juli vor dem letzten Spiel ein Syndesmosebandriss zu und befindet sich auf dem Weg der Besserung. „Ich habe mir zum Ziel gesetzt gegen GAK auf der Bank zu sitzen und will schnellstmöglich wieder fit werden. Der Heilungsverlauf verläuft optimal und einwenig schneller als normal. Die Physiotherapie mit Aaron Kircher hat alles nur noch schneller beschleunigt“, ist Lukas Fridrikas optimistisch nicht wie zuerst angenommen erst im Oktober sondern schon im September wieder auf dem Platz zu stehen und mit Spielwitz und Torjäger Qualitäten zu beeindrucken.

Neuerwerbung Adem Draganovic hat vom Schweizer Verband noch keine Spielgenehmigung erhalten. TK  

Test: FC Mohren Dornbirn – WSG Swarovski Tirol Freitag, Stadion Birkenwiese, 16 Uhr, SR Felix Ouschan (V)

Schreibe einen Kommentar