Rechtliche Schritte

FC Dornbirn Frauen drohen dem ÖFB mit rechtlichen Schritten

Zweiter Anlauf und Ansuchen zwecks Aufstieg der “Rothosen-Ladies” für die 2. Liga, schriftlich beim ÖFB Präsidium eingereicht.

„Entweder es gibt Regeln oder es gibt keine, in Bezug Auf- und Absteiger in der abgebrochenen Meisterschaft vom Vorjahr. Wir waren noch in der besseren Konstellation als wie Rapid Wien Amateure und hätten uns den Aufstieg verdient. Jetzt lassen wir es drauf ankommen und werden bis auf das Letzte keine Ruhe geben“, sagt FC Dornbirn Frauen Geschäftsführer Werner Brunold.

Was ist passiert? Das ÖFB Präsidium hat die Rapid Wien Amateure in die 2. Liga vor wenigen Tagen als Aufsteiger lassen, obwohl es ganz klar in den ÖFB Bestimmungen steht, dass es in der Saison 2019/2020 in allen Spielklassen weder einen Auf- bzw. Absteiger geben wird. Jetzt hat der FC Dornbirn Frauen in Form von Rechtsanwalt Dr. Stefan Hämmerle, Vertreter von FC Dornbirn, nochmals ein schriftliches Ansuchen an den ÖFB entsandt um die Rothosen-Ladies doch noch in der 2. Liga spielen zu lassen ab dem Sommer 2020. „Es ist im Sinne einer sportlichen und fairen, der Gleichbehandlung der Vereine und des Vertrauensschutzes dienenden Lösung, wird nochmals beantragt, das Ansuchen des FC Dornbirn Frauen auf Aufstieg der Damenmannschaft in die 2. Liga umgehend nochmals im ÖFB Präsidium zur neuerlichen Entscheidung vorzulegen. Offensichtlich haben sich die Rahmenbedingungen geändert.“ Sollte dieses Ansuchen negativ behandelt werden, wird die Mandantschaft gegen ihren Willen zur Erlangung von Gerechtigkeit und Gleichbehandlung weitere rechtliche Schritte unternehmen, was zu bedauern wäre“.

Übrigens: Rapid Wien II war beim Abbruch der Saison 2019/2020 in der Regionalliga Ost nur auf dem zweiten Tabellenplatz gelegen. Und die FC Dornbirn Frauen hatten einen Vorsprung von sieben Zählern auf SPG Leiblachtal, der Meistertitel wäre nur Formsache gewesen.

Am 5. September wird Stürmerin Cathrine Nolan (22) aus Amerika zurück erwartet und wird im Herbst schon auf Torjagd für die Elf um Trainer Günther Kerber gehen. Die zweite US-Spielerin Kristen Amerikwa (23) kommt im Jänner nach Dornbirn und auch die brasilianische Nationalspielerin Daiane Janine Fogel (23) wurde von FC Dornbirn für das Frühjahr unter Vertrag genommen. Die dritte US-Kickerin Alexa Genas (22) wechselt nicht nach Dornbirn sondern unterschrieb bei einem französischen Spitzenklub in der Bundesliga. TK

Schreibe einen Kommentar