1:8

Lukas Katnik schoß das Tor für FC Mohren Dornbirn

FC Dornbirn führte durch Katnik-Tor, aber erlitt noch ein 1:8-Debakel gegen SC Freiburg

Nach 90 von 120 Minuten lag FC Mohren Dornbirn im ersten Test nur mit zwei Treffern im Rückstand. Testspieler Richard kein Thema. Aaron Kircher mit Comeback

Mehr als 200 (!) Zaungäste rund um das Stadion Wagenweg in Schruns sahen im Test-Geisterspiel zwischen dem FC Mohren Dornbirn und dem Achten der Deutschen Bundesliga SC Freiburg das schönste Tor der zweistündigen Formüberprüfung (4 Mal 30 Minuten) schon nach fünf Minuten: Der krasse Außenseiter aus der Messestadt ging durch Neuerwerbung Lukas Katnik gegen den Goliath aus Deutschland sogar in Front. In seinem ersten Spiel für die Rothosen nach seiner Rückkehr von elf Jahren traf Lukas Katnik aus spitzem Winkel mit einem raffinierten Flachschuss nach toller Vorlage von Florian Prirsch ins Schwarze. FC Dornbirn hielt mehr als eine halbe Stunde die Führung und präsentierte sich vor allem in den ersten 60 Minuten bärenstark.

Allerdings machte FCD-Goalie Lucas Bundschuh mit zahlreichen Glanzparaden  die Hochkaräter der Freiburger spektakulär zunichte. Nur zweimal war der Ex-Tormann von SC Freiburg chancenlos, als Grifo und Höler noch vor der Pause die Partie drehten.

Bis zur 97. Minute hielt FC Dornbirn bravourös mit und lag nur mit 1:3 im Rückstand. In der Schlussphase kam der Favorit noch zu einigen Toren, aber profitierte von der Müdigkeit und der vielen Auswechslungen auf Seiten der Rothosen. Fast hätte Franco Joppi ein zweites Tor für Dornbirn geschossen, aber sein „Kracher“ kann Goalie Benjamin Uphoff zur Ecke abwehren (32.). Egzon Shabani traf aus 50 Metern Entfernung nur die Querlatte (112.).

Der Testspieler Richard Willian de Souza wird von Dornbirn nicht verpflichtet, der 19-jährige Brasilianer dürfte beim Ligakonkurrent Steyr landen. Nach seiner monatelangen Verletzungspause gab Aaron Kircher ein Comeback von 25 Minuten und kam im linken Mittelfeld zum Einsatz.

Alle fünf Neuzugänge von FC Dornbirn Lukas Katnik, Lars Nussbaumer, Mario Jokic, Tom Zimmerschied und Adem Draganovic machten eine gute Figur und sind auf alle Fälle eine große Verstärkung und Bereicherung im Rothosen-Kader. „Das war eine starke Leistung meiner Mannschaft im ersten Test trotz der harten Trainings in den letzten Tagen. Der Sinn und Zweck wurde ganz klar erfüllt und die Aufschlüsse wurden schon gesehen. Durch die vielen Einwechslungen aller Kaderspieler sind ab Minute 90 die Deutschen noch zu vielen Toren gekommen“, sagt FC Mohren Dornbirn Trainer Markus Mader. Voll des Lobes war der 52-Jährige auch von seinen fünf neuen Kickern: „Lukas ganz stark, Lars mit viel Routine, Tom mit guten Aktionen, Jokic gut in der Abwehr verleiht Stabilität und Adem ist in der linken Abwehr ein richtiger Kandidat.“

Testspiel: FC Mohren Dornbirn – SC Freiburg 1:8 (1:3) (Spielzeit: 2 Mal 60 Minuten)

Stadion Wagenweg Schruns, SR Schadl (V)

Torfolge: 5. 1:0 Lukas Katnik, 31. 1:1 Vincenzo Grifo, 57. 1:2 Lucas Höler, 76. 1:3 Ermedin Demirovic, 97. 1:4 Yannik Keitel (Kopfball), 105. 1:5 Philipp Lienhart (Kopfball), 107. 1:6 Ermedin Demirovic, 118. 1:7 Noah Weißhaupt, 120. 1:8 Nils Petersen

FC Mohren Dornbirn (1. HZ 1. bis 60. Minute): Bundschuh; Allgäuer, Malin, Jokic, Prirsch; Friedrich, Gurschler, Domig, Joppi, Richard (55. Zimmerschied); Katnik

FC Mohren Dornbirn (2. HZ 61. bis 120. Minute): Lang; Friedrich (95. Gurschler), Marcel Krnjic, Zottele, Draganovic; Lars Nussbaumer, Krizic, Shabani, Joppi (75. Domig/95. Aaron Kircher), Zimmerschied; Katnik (80. Prirsch)

Es fehlten: Lukas Fridrikas, Mujic, Mathis

Der vorläufige Kader FC Mohren Dornbirn 2020/2021

Tor: Maximilian Lang (23), Lucas Bundschuh (24)

Abwehr: Lukas Allgäuer (26), Florian Prirsch (21), Marcel Krnjic (17), Andreas Malin (26), Leonardo Zottele (21), Mario Jokic (29), Adem Draganovic (19)

Mittelfeld: Aaron Kircher (28), Christoph Domig (28), Felix Gurschler (22), Franco Joppi (31), Timo Friedrich (22), Egzon Shabani (28), Lars Nussbaumer (19), Tom Zimmerschied (21), Martin Krizic (16)

Angriff:  Maurice Alexander Mathis (21), Lukas Fridrikas (22), Deniz Mujic (30), Lukas Katnik (31)

Zugänge: Lukas Katnik (SC Austria Lustenau), Tom Zimmerschied (Garching), Leonardo Zottele, Lars Nussbaumer (beide SCR Altach), Mario Jokic (Memmingen), Adem Draganovic (vereinslos)

Abgänge: Christopher Drazan (Siegendorf/Burgenland), August Rusch (Studium/2. KM FC Dornbirn), Marc Kühne (Eschen/Mauren), Alexander Huber (Admira Dornbirn), Elvir Hadzic (WSC Hertha Wels), Güney Akcicek (Dornbirner SV), Anes Omerovic (?)

 

Schreibe einen Kommentar