ABSCHIED

ABSCHIED VOM DAUERBRENNER

Dauerbrenner Marc Kühne (29) verlässt die Rothosen nach sieben Jahren

Ohne Dauerbrenner Marc Kühne (29) muss der FC Mohren Dornbirn in der neuen Saison der 2. Österreichischen Fußball Liga auskommen. Seit nunmehr sieben Jahren spielt der Meininger für die Rothosen und stellt dabei seinen Mann in der Innenverteidigung. Nach dem Aufstieg in die 2. Liga ist der 29-Jährige der einzige Akteur, der keine Spielminute versäumte. Marc Kühne war in allen bisherigen 19 Meisterschaftsspielen dabei und stand 1.710 Minuten auf dem Spielfeld. 186 Spiele hat er für die Dornbirner inzwischen bestritten und war bei den glorreichen fünf heimischen Cuptriumphen im FCD-Dress mit von der Partie. Einen Torerfolg in der 2. Liga verzeichnete der Defensivkünstler noch nicht. Als Abwehrspieler hatte Kühne im letzten Westliga-Heimspiel der Saison 2018/2019 gegen Kufstein (2:1) ins Schwarze getroffen und war einer der mehr als zwanzig Rothosen-Helden, welche sich den Meistertitel in der Regionalliga West in eindrucksvoller Manier holten. Jetzt tritt Marc Kühne aus familiären und beruflichen Gründen kürzer und verlässt die Messestädter in Richtung Fürstentum Liechtenstein. Von seinem Wohnort Meiningen geht es über die Grenze zum liechtensteinischen Klub USV Eschen/Mauren. Vor seiner Zeit beim FC Dornbirn durfte Kühne einmal sogar in der Profitruppe von SCR Altach für 90 Minuten in einem Bundesligaspiel mitwirken.

Schreibe einen Kommentar