TRIO

Mit Leonie Salzgeber, Carina Brunold und Magdalena Anna Keck waren gleich drei Spielerinnen vom FC Dornbirn im Einsatz für die ÖFB-Unter-19 Nationalmannschaft.

Leonie Salzgeber stand gegen Portugal 90 Minuten auf dem Platz und gegen Tschechien in der Schlussphase. Carina Brunold wurde in der 14. Minute eingewechselt und spielte bis zur 80. Minute und wurde gegen Tschechien die letzten Minuten eingewechselt. Magdalena Anna Keck kam statt Linda Mittermair nach 26 Minuten auf das Spielfeld und spielte bis zum Schlusspfiff gegen Portugal. Gegen Tschechien kam Keck nicht zum Einsatz.

Das U19 Frauen-Nationalteam (2001) beendet den ersten Lehrgang des Jahres mit einer Niederlage.

Die Auswahl von ÖFB-Teamchef Michael Steiner unterliegt am Dienstag in Lissabon Gastgeber Portugal in einem freundschaftlichen Länderspiel 0:1 (0:1).

Das erste Spiel im Rahmen des Lehrgangs fand am Samstag gegen Tschechien statt und hatte torlos geendet.

Als nächstes steht für die ÖFB-Mädels die Eliterunde in Kroatien auf dem Programm. Zwischen 8. und 14. April kämpfen die Österreicherinnen gegen die Gastgeberinnen, Finnland und Russland um ein Ticket für die UEFA Women‘s U19 EURO 2020 in Georgien. “Wir müssen uns hinsichtlich unserer Durchschlagskraft noch steigern, in der Defensive stehen wir aktuell bereits sehr gut”, so Steiner.

Portugal – Österreich 0:1 (0:1)
Österreich: Krammer (69. Gurtner) – Sommer, Wenger, Großgasteiger, Croatto (14. Brunold/80. Rados) – Wurzer, Salzgeber, Plattner (44. Pittl) – Mittermair (26. Keck), Bereuter, Frieser.

Schreibe einen Kommentar