Testsieg gegen Hohenems

Zweikampf mit Egzon Shabani

Testsieg gegen Hohenems, aber es gibt ein Sorgenkind

Trotz des 3:2-Auswärtssieg im vierten Test beim Regionalligist VfB Hohenems vor 250 Zuschauern war FC Mohren Dornbirn Coach Markus Mader mit der Leistung seiner Mannschaft nicht zufrieden. Einzig die ersten zwanzig Minuten präsentierten sich die Rothosen zufriedenstellend. Vor allem die Chancenauswertung in der ersten Hälfte war wie schon so oft in der Testphase wenig erfreulich. Die beiden Gegentreffer von Hohenems resultierten aus zwei Freistößen. Dornbirn traf auch zweimal nach Standards: Anes Omerovic knallte einen Freistoß ins lange Eck. Deniz Mujic verwandelte einen fälligen Strafstoß bombensicher. Florian Prirsch brachte den Zweitligist mit einer schönen Direktabnahme in Front.
17 Feldspieler plus die zwei Goalies Lucas Bundschuh und Maximilian Lang brachte Mader zum Einsatz. Dabei gab Neuerwerbung Christopher Drazan die letzten fünfzehn Minuten sein Debüt im Rothosen-Dres. Die Altach Leihgabe Leonardo Zottele verletzte sich noch vor der Pause am Knie und musste ausgetauscht werden. Das Sorgenkind in Dornbirn ist Liechtenstein Nationalspieler Andreas Malin: Der 25-jährige Innenverteidiger absolviert aufgrund einer schmerzhaften Fußsohlenentzündung nur Lauftrainings und hat noch keines der vier Tests bestritten. Für den Frühjahrsauftakt am 22. Februar wird es für Malin eng.

Bis zum Start hat FC Dornbirn noch gegen Altach und Eschen/Mauren zwei Freundschaftsspiele im Plan.

FUSSBALL, Testspiele FC Mohren Dornbirn für Frühjahr 2020
VfB Hohenems – FC Mohren Dornbirn 2:3 (0:1)
Kunstrasenplatz Herrenried, 250 Zuschauer, SR Felix Ouschan (V)
Torfolge: 13. 0:1 Florian Prirsch, 56. 1:1 Jan Stefanon (Freistoß), 63. 2:1 Maurice Wunderli (Freistoß), 72. 2:2 Anes Omerovic (Freistoß), 76. 2:3 Deniz Mujic (Foulelfmeter)
FC Mohren Dornbirn: Lang (46. Bundschuh); Gurschler (72. Rusch), Zottele (35. Anes Omerovic), Kühne, Prirsch (80. Akcicek); Friedrich (46. Huber), Domig (63. Joppi), Shabani (46. Allgäuer), Aaron Kircher (75. Drazan); Hadzic (63. Bari), Mathis (46. Mujic)
Es fehlten: Lukas Fridrikas (Innenbandzerrung), Andreas Malin (Fußsohlenentzündung)

Samstag, 8. Februar 2020: SCR Altach – FC Mohren Dornbirn Cashpoint-Arena 14 Uhr

Samstag, 15. Februar 2020: FC Mohren Dornbirn – Eschen/Mauren Birkenwiese 10.30 Uhr

Bereits gespielt: FC Mohren Dornbirn – WSG Swarovski Tirol 1:2 (1:2), Tor für Dornbirn: Aaron Kircher (17.)
FC Mohren Dornbirn – TSV Berg 5:1 (3:0)
Torfolge: 21. 1:0 Lukas Fridrikas, 28. 2:0 Maurice Mathis, 32. 3:0 Maurice Mathis, 49. 4:0 Elvir Hadzic, 60. 4:1 Fetic, 83. 5:1 Alexander Huber
FC Mohren Dornbirn – FC Alberschwende 3:1 (2:1)
Tore für FC Mohren Dornbirn: 17. 1:1 Güney Akcicek, 39. 2:1 Elvir Hadzic, 86. 3:1 Madiu Bari
Meisterschaft: 21. Februar, 19.10 Uhr; SC Austria Lustenau – FC Mohren Dornbirn

Schreibe einen Kommentar