Sensationstransfer!

Foto: Thomas Knobel. Christopher Drazan spielt für FC Mohren Dornbirn, im Bild mit Trainer Markus Mader

FC Mohren Dornbirn holt Christopher Drazan

Die Rothosen verpflichten den starken linken Mittelfeldspieler vorerst bis Saisonende

Eigentlich hatte Christopher Drazan (29) bis zum 30. Mai dieses Jahres beim liechtensteinischen Zweitligisten FC Vaduz noch einen laufenden Vertrag. Der dreifache ÖFB-A-Nationalspieler und der Klub lösten den Vertrag aber vorzeitig auf. Ab sofort spielt Christopher Drazan für den Achten in der 2. Liga, FC Mohren Dornbirn und erhält vorerst einen Vertrag bis Saisonende. „Ich weiß was ich kann. In erster Linie will ich FC Dornbirn weiterhelfen. Aber in erster Linie muss ich zuerst meinen Fitnesszustand verbessern und Spielpraxis sammeln. Es ist eine Chance für mich in Österreich nochmals meine Qualität zu präsentieren“, sagt Christopher Drazan zum Sensationstransfer zum FC Dornbirn. Allerdings absolvierte Drazan im November 2018 sein letztes Meisterschaftsspiel. Er musste sich wegen einem Knorpelschaden im rechten Knie zweimal einer notwendigen Operation unterziehen. Die Testphase bestritt Drazan in Vaduz, aber hat noch keine einzige Minute in Freundschaftsspielen gespielt.

In der Saison 2017/2018 stand Drazan für die Lustenauer Austria unter Vertag und war bei 26 Meisterschaftsspielen im Einsatz. Daher wird der Frühjahrsauftakt am 21. Februar (19.10 Uhr) im Planet Pure Stadion zwischen der Austria Lustenau und Dornbirn wohl ein ganz besonderes Wiedersehen. „Ich hoffe, dass Christopher unser Offensivspiel noch mehr belebt. Hoffentlich sorgt er durch seine Schnelligkeit auf der Außenbahn für Torvorlagen und Treffer. Seine Verpflichtung belebt den Konkurrenzkampf noch um viel mehr. Christopher ist ein Supertyp. Für FC Dornbirn ist dies ein Sensationstransfer mit einem klingenden Namen. Die Erwartungen sind natürlich hoch und hoffentlich kann er bei entsprechender Fitness diese auch erfüllen“, sagt FC Mohren Dornbirn Trainer Markus Mader (51).

Drazan bestritt 121 Pflichtspiele in der Bundesliga, stand 82 mal in der 2. Liga auf dem Spielfeld. Vor allem bei Rekordmeister Rapid Wien mit 144 Partien präsentierte er sich auch dank seiner Qualität bei Standardsituationen bärenstark. Weitere Vereine vom gebürtigen Wiener waren LASK Linz (56), RW Erfurt (18), Kaiserslautern (12), St. Pölten (9) und Admira Wacker (4). Mit Neuerwerbung Christopher Drazan hat FC Mohren Dornbirn sein Einkaufsprogramm abgeschlossen. Der Kader umfasst 20 Feldspieler plus zwei Tormänner.

Schreibe einen Kommentar