DER TORHUNGER WAR KAUM ZU STILLEN

Markus Mader, Madiu Bari, Peter Handle

8:2-Schützenfest der FC Mohren Dornbirn Amateure

 Ganz, ganz wichtige Punkte im Kampf um den Ligaerhalt in der Landesliga holte die FC Mohren Dornbirn Amateure. Beim 8:2-Schützenfest gegen den Sechsten Hittisau war der Torhunger der Schützlinge von Trainer Jürgen Rossi kaum zu stillen. Nach dem dritten Saisonsieg sind Dominik Dünser und Co. Zehnter mit zehn Punkten. Beim 8:2-Bestschießen trafen die Kaderspieler Güney Akcicek und Alexander Huber im Doppelpack, die Legionäre Elvir Hadzic und Madiu Bari schossen für Dornbirn die ersten Treffer in ihren Dress. Die Einwechselspieler Kilian Madlener und Nicolas Mzik erzielten in der Schlussphase die Tore sieben und acht. Mit Maximilian Lang, Martin Brunold, Alexander Huber, Güney Akcicek, Elvir Hadzic und Madiu Bari standen sechs Spieler vom Eins in der Startelf der Fohlentruppe. Am nächsten Sonntag gastiert Dornbirn Amateure beim noch ungeschlagenen Tabellenführer Hörbranz. (tk)

Landesliga, 9. Spieltag

FC Mohren Dornbirn Amateure – KFZ Tech Hagspiel FC Hittisau 8:2 (3:1)

Stadion Birkenwiese, 200 Zuschauer, SR Stefan Macanovic

Torfolge: 5. 0: 1 Luca Berkmann, 17. 1:1 Güney Akcicek (Elfer), 34. 2:1 Güney Akcicek (Elfer), 35. 3:1 Madiu Bari, 54. 4: 1 Elvir Hadzic (Elfer), 66. 5:1 Alexander Huber, 69. 6:1 Alexander Huber, 82. 6: 2 Luan Ruviaro, 84. 7:2 Kilian Madlener, 86. 8:2 Nicolas Mzik

FC Mohren Dornbirn: Lang; Bari, Brunold (60. Madlener), Huber (82. Mzik), Hörburger, Akcicek, Hadzic, Ibrisimovic (46. Kaya), Wehinger, Dünser, Rusch

Landeslig 10. Spieltag (6. Oktober 2019)

Eco Park FC Hörbranz – FC Mohren Dornbirn Amateure, Sonntag, Sandriesel, 14 Uhr

Schreibe einen Kommentar