Im Halbfinale

FC MOHREN DORNBIRN FRAUEN STÜRMTEN INS HALBFINALE

Titelverteidiger FC Mohren Dornbirn, FFC Vorderland Future Team, RW Rankweil 1b und Rätia Bludenz haben sich für das Halbfinale im 21. Uniqa VFV Frauen Cup qualifiziert. Das Traumfinale zwischen dem Favorit Dornbirn und der zweiten Kampfmannschaft von Bundesligist Vorderland ist noch möglich. Dornbirn stürmt mit einem Dutzend an Treffern in die Vorschlussrunde. Vier der zwölf Rothosen-Tore erzielte Stürmerin und die auffälligste Akeurin auf dem Platz, Magdalena Anna Keck. 22 Minuten dauerte es bis die Frauen von Dornbirn den Bann brachen und mit dem Torreigen eröffneten. Zum vierten Mal gelang Dornbirn gegen Kennelbach eine Zweistellige. (tk)

21. Uniqa VFV-Cup Frauen – Viertelfinale: FC Kennelbach – FC Mohren Dornbirn 0:12 (0:6)

Torfolge: 23. 0:1 Livia Klocker, 26. 0:2 Mailin Studer, 29. 0:3 Leonie Salzgeber, 31. 0:4 Magdalena Anna Keck, 36. 0:5 Mailin Studer, 38. 0:6 Livia Klocker, 49. 0:7 Magdalena Anna Keck, 62. 0:8 Magdalena Anna Keck, 74. 0:9 Betül Topduman, 78. 0:10 Magdalena Anna Keck, 80. 0:11 Betül Topduman, 88. 0:12 Noreen Bereuter

FC Mohren Dornbirn: Maurer (60. Bodemann); Salzgeber, Müller (60. Bereuter), Frick, Öztürk, Studer, Hartmann (67. Nachbaur), Carina Brunold, Türtscher (63. Feurstein), Keck, Klocker (63. Topduman)

Holzbau Sohm FC Alberschwende – FFC fairvesta Vorderland Future Team 0:2 (0:1)

FC RW Rankweil 1b – SPG Leiblachtal 4:2 i.E/3:3 (1:2)

Fohrenburger FC Rätia Bludenz – Erne FC Schlins 1:0 (0:0)

 Weitere Termine: Halbfinale: 28./29. April 2020, Finale: 21. Mai 2020

Schreibe einen Kommentar