Ligeneinteilung 2019/2020

Die Messlatte liegt sehr hoch für FC Dornbirn – Ligeneinteilung 2019/2020

Foto: Oliver Lerch

Nach dem Double der Kampfmannschaften der Herren und Frauen sind die Planungen vom FC Mohren Dornbirn schon auf die nächste Saison ausgerichtet. Die zweite Kampfmannschaft von FC Mohren Dornbirn spielt in der Saison 2019/2020 in der Landesliga.

Der Profifußball, sprich Österreichische Bundesliga und 2. Liga hat seine Pforten schon vor vier Wochen beendet. Die Meisterschaft nach der Saison ist aber schon vor der neuen Titeljagd. In der Saison 2019/2020 hat die große Vorarlberger Fußballfamilie die Qual der Wahl. SCR Altach spielt zum achten Mal in Folge in der österreichischen Bundesliga und hofft auf eine sportliche Verbesserung und auch Endplatzierung. Neben den Rheindörflern gibt es mit Ligadino SC Austria Lustenau und Westligameister FC Dornbirn zwei weitere Vorarlberger Mannschaften in der zweithöchsten Spielklasse Österreichs. Das große Buhlen um die Fans in den vielen Fußballplätzen Vorarlbergs ist ab Ende Juli mit Meisterschaftsstart (27. Juli) garantiert. Die Landesliga mit FC Mohren Dornbirn Amateure umfasst ab der neuen Saison statt 16 nur noch 14 Mannschaften.

Relegation

Durch die vielen Reformen wurde die Relegation im Vorarlberger Amateurfußball nicht ausgetragen. Ab der Saison 2019/2020 wird die Relegation wieder eingeführt. Ab der Vorarlbergliga bis zur 4. Landesklasse sollen nach Ende der Meisterschaft in einem Hin- und Rückspiel die weiteren Auf- und Absteiger ermittelt werden. „Die Relegation hat sich bewährt ist sportlich attraktiv und hat viele Zuschauer in die Stadion gebracht“, sagt VFV Vizepräsident Peter Schneider zur Wiederauferstehung der Relegation. Daher müssen im kommenden Jahr viele Vorarlberger Vereine nach Saisonende 180 Minuten nachsitzen. Das bringt zusätzliche Dramatik und Nervenkitzel.

Ligeneinteilung

Fußball, Liga Einteilung im Profi- und Amateurfußball 2019/2020

Liga: (16): SC Austria Lustenau, FC Mohren Dornbirn (Aufsteiger Westliga), FC Wacker Innsbruck (Absteiger Bundesliga), SV Ried, Kapfenberger SV, FC BW Linz, FC Juniors OÖ, SK Austria Klagenfurt, Floridsdorfer AC, SKU Amstetten, FC Liefering, Young Violets Austria Wien, SV Lafnitz, SV Horn, SK Vorwärts Steyr, GAK (Aufsteiger RL Mitte)

Landesliga (14): FC Mohren Dornbirn Amateure, SK CHT Austria Meiningen, FC Kennelbach, Ender Klimatechnik TSV Altenstadt, Fliesen Heim FC Sulzberg, Erne FC Schlins, Peter Dach FC Koblach, Eco Park FC Hörbranz, SV Brauerei Frastanz, Metzler Werkzeuge SK Brederis, FC Schwarzach, KFZ Tech Hagspiel FC Hittisau, Elektro Graf SC Hatlerdorf, FC Renault Malin Sulz

Frauen Vorarlbergliga (9): FC Mohren Dornbirn, Holzbau Sohm FC Alberschwende, SPG Leiblachtal, Fohrenburger Rätia Bludenz, Erne FC Schlins, RW Rankweil 1b, Transgourmet SW Bregenz, FC Kennelbach, FC Nenzing

Landesliga: Start: 10. August 2019; 1.bis 5. Landesklasse: 10. August 2019

VFV-Cup: 1. Runde Landesliga bis 5. Landesklasse: 3. August 2019;

ÖFB-Cup: 2019 mit den sechs Vorarlberger Klubs (20. Juli, 1. Rde): Cashpoint SCR Altach, SC Austria Lustenau, FC Mohren Dornbirn, World-of-Jobs VfB Hohenems, Zima FC Langenegg, Meusburger FC Wolfurt/Meister Vorarlbergliga

ÖFB Ladies-Cup 2019: FFC fairvesta Vorderland, RW Rankweil, FC Mohren Dornbirn

Nachwuchs: 1. Runde: U-18 – Unter 14: 1. September 2019; 1. Runde: U-13 – U-9: 8. September 2019;

Schreibe einen Kommentar