Souveräner Auswärtssieg in Langenegg!

Die Rothosen holten sich auch im Bregenzerwald völlig verdient die Punkte.

Bild mit Symbolcharakter. Wir waren das ganze Spiel über einen Tick schneller und cleverer!

800 Derby-Anhänger – die Gemeinde hat 1150 Einwohner – fanden sich im Weiher in Langenegg ein. Die Gäste aus der Messestadt behielten mit 2:1 die Oberhand und blieben damit saisonübergreifend im zwölften Meisterschaftsspiel hintereinander ohne Niederlage. Bei besserer Chancenauswertung wäre auch ein höherer Sieg möglich gewesen.

Die erste Chance im Spiel hatte der Langenegger-Angreifer Victor in Minute 9. FCD-Goalie Lukas Hefel hatte allerdings keine Probleme den Schuss zu Bändigen. Sein Gegenüber Wohlgenannt musste sich erstmals in Minute zwölf bei einem Domig-Freistoß auszeichnen. In Minute 20 gab es allerdings nichts zu halten. Der Ex-Langenegger Jonas Gamper, der Alberschwender wechselte 2017 zu den Rothosen, setzte nach idealem Zuspiel von Lukas Fridrikas den Ball wuchtig unter die Querlatte.

Drei Minuten später glich Röser zum 1:1 aus. Da beidseits meist an der Strafraumgrenze Endstation war, änderte sich am Spielstand bis zur Pause nichts mehr. Im zweiten Durchlauf ging das Ländle-Duell flott weiter und beide Abwehrabteilungen leisteten einen guten Job.

Prirsch mit Kunstschuss

In der 70. Minute jedoch konnte die Defensive der Langenegger nur noch zuschauen, als Florian Prirsch aus 30 Metern FCL-Keeper Wohlgenannt überlistete. „Ich sah er stand zu weit vor dem Tor und habe es einfach probiert“, ließ der Torschütze – er erzielte schon gegen Altach den entscheidenden Treffer – wissen. In Folge verpasste es der eingewechselte Vieira (84.) völlig freistehend für die endgültige Entscheidung zu sorgen und da in der Nachspielzeit sowohl Prirsch (linkes Lattenkreuz) als auch auf der anderen Seite Kevin Bentele (Quergestänge) aus der Distanz scheiterten, blieb es beim verdienten 2:1-Sieg für die Dornbirner.

Dornbirn-Coach Markus Mader sah sich bestätigt, da er ja im Vorfeld von einer schwierigen Partie sprach. „Aber das ist Fußball, wenn’s läuft, dann läuft’s eben“, so seine Feststellung. (Bericht Günther Böhler/fcd)

Derby-Tabelle:

  1. FC Mohren Dornbirn 3  3  0  0   6:1   9
  2. FC Langenegg 2  1  0  1   3:2   3
  3. Altach Amateure 2  0  0  2   0:3   0
  4. VfB Hohenems 1  0  0  1   0:3   0

 

FC Langenegg – FC Mohren Dornbirn 1:2 (1:1)
Im Weiher, 800 Zuschauer, SR Crnkic

Torfolge: 0:1 Gamper (20.), 1:1 Röser (23.), 1:2 Prirsch (70.)

Gelbe Karten: Gamper (34.), Joppi (44./beide Foulspiel), Domig (90.+3 Kritik)

FC Mohren Dornbirn:
Hefel; Allgäuer, Kühne, Krnjic, Prirsch; Domig, Kircher; Gamper (87./Brunold), Huber (60./Vieira), Joppi; Fridrikas (85./Gurschler)

Schreibe einen Kommentar