Rothosen-U10 feiert einen Riesenerfolg – Champions-Trophy in Wien geht mit unserer NW-Mannschaft über die Bühne!

Die Mannschaft von Trainer und ehemaligen FCD-Spieler Christoph Fleisch qualifizierte sich sensationell für die Champions-Trophy. Dieses Turnier findet vom 15. bis 17. Juni 2018 in Wien statt.

So sehen Sieger aus – Gratulation Burschen!

Im schweizerischen Austragungsort Rapperswil-Jona, gingen 16 Mannschaften an den Start. Alle spielten um 1 Finalticket dieses für die Teilnahme an diesem tollen Turnier berechtigt. Da Rapperswil-Jona als Veranstalter des Quali-Turniers bereits fix qualifiziert war, ging es für die restlichen 15 Mannschaften um alles. Die Rothosen-U10 setzten sich dabei unglaublich gegen die weiteren Konkurrenten durch und dürfen somit nach Wien fahren!

Die weitere Teilnehmer u.a.: Team Ostschweiz mit 2 Mannschaften, Grasshoppers Zürich U10, FC Baar, FC Münchwilen, FC Schaffhausen U10, Team Limmatal, Auswahl Obersee 09, FC Schaffhausen , FC Concordia Basel. Als Gruppensieger der Vorrunde mit 9 Punkten siegten unsere Jungs im Viertelfinale gegen die Obersee Auswahl deutlich mit 4:0! Das Halbfinale gegen FC Basel war da schon etwas knapper. Unsere U10 gewannen im Elfmeterschießen mit 3:2. Spannung und Gänsehaut pur!

Das Finalspiel gegen Rapperswil, zu diesem Zeitpunkt war bereits klar dass sich unsere Jungs für das Finalturnier in Wien qualifiziert hatten, ging mit 1:3 verloren.

Weitere Details zu diesem Mega-Event findet ihr auch unter: Champions-Trophy 2018

 

Stimme Trainer Christoph Fleisch…
“Es war ein hochkarätiges Turnier und ein super Erfolg für die Mannschaft. Die Arbeit der letzten 2,5 Jahre haben sich ausbezahlt, ich bin sehr stolz auf meine Jungs. Wir freuen uns auf Wien, dort können wir uns mit den besten Mannschaften der ganzen Welt messen.”

Stimme FC Rapperswil-Jona…
“Die ersten 5 Platzierten lieferten hochkarätige Spiele mit einer extra Portion Spannung. Ein temporeiches Spiel lieferten sich die beiden Finalisten FC Dornbirn und Rapperswil-Jona. Die Partie war sehr ausgeglichen, mit einem glücklicheren Ende für die U10 von Rapperswil. Das Spiel endete 1:3.“

Schreibe einen Kommentar