Gerechte Punkteteilung im Ländlederby

Vor 550 Derby-Fans trennen sich Hard und Dornbirn mit 1:1. Für beide ist es das siebte Remis in der laufenden Meisterschaft.

Punkteteilung im Waldstadion (Foto: vol.at)

Die erste Viertelstunde im Harder Waldstadion stand ganz im Zeichen des Abtastens. Dabei konnten die Dornbirner, Ygor Carvalho (6.) setzte einen Kopfball daneben, leichte Vorteile verbuchen. Dies sollte sich jedoch schlagartig ändern, denn zwischen Minute 16 und 20 kamen die Hausherren gleich zu drei Einschussmöglichkeiten. Bei Versuch Nummer eins fischte FCD-Keeper Lukas Hefel nach einem Batir-Freistoß den Ball aus der linken oberen Ecke und kurz darauf ließ der Gästeschlussmann die nächste Glanztat folgen. Er bändigte einen Schuss von Andrej Dursun (18.) aus kurzer Distanz. Und bei der nächsten Aktion von Hard landete ein Alsufi-Kopfball knapp neben dem Gehäuse. Im weiteren Verlauf folgte allerdings Derby-Schonkost und als logische Konsequenz wurden mit einem 0:0 die Seiten gewechselt.

Im zweiten Durchlauf fanden Dornbirns Slobodan Mihajlovic (48.) und auf der Gegenseite Dursun (51.) gleich einmal gute Chancen vor, doch dann dauerte es bis zur 67. Minute, ehe der Notizblock erneut benötigt wurde. Hard-Goalgetter Elvin Ibrisimovic kam im Strafraumduell mit Andreas Malin zu Fall und Batir verwandelte den verhängten Elfmeter sicher zum 1:0. Die Rothosen versuchten prompt zu antworten, aber Juninho (70.) scheiterte an der Querlatte und beim Rebound von Mihajlovic war „Maskenmann“ Dominik Lampert – der Harder Goalie spielte mit einem Nasenbeinbruch – am Posten.

In Minute 76 konnte sich wieder Hefel, der nach einem Konter Ibrisimovic das Nachsehen gab, beweisen. Praktisch im Gegenzug das 1:1 durch den kurz zuvor eingewechselten Franco Joppi (77.). Wuchtig setzte er das Spielgerät genau in die lange Ecke. Und fast hätte der Joker der Messestädter fünf Minuten später nachgelegt. Lampert klärte aber zur Ecke und war somit wie auch Hefel maßgeblich daran beteiligt, dass es am Ende 1:1 hieß.

Markus Mader haderte nach dem Spiel etwas mit dem unnötigen Strafstoß, würdigte aber die Moral seiner Jungs nach dem Rückstand und meinte: „Alles in allem ist das Remis gerecht.“ (Günther Böhler – NEUE am Sonntag)

 

FC Hard – FC Mohren Dornbirn 1:1 (0:0)
Waldstadion, 550 Zuschauer, SR Böckle

Torfolge: 1:0 Batir (67./Elfmeter), 1:1 Joppi (77.)

Gelbe Karten FCD: Malin (84./Unsportl.), Kircher (85./Foulspiel)

FC Mohren Dornbirn:

Hefel – Juninho, Kühne, Grujcic, Malin, Allgäuer – Mihajlovic, Gurschler (67./Joppi), Kircher, Gamper (60./Domig) – Vieira

Schreibe einen Kommentar