Auswärtsniederlage in Schwaz

In der heutigen Abschlusspartie der 12. Runde kassierte unsere Mannschaft eine deutliche 1:3-Niederlage.

Juninho hatte zweimal den Ausgleich auf dem Fuß!

Beim SC Schwaz gab es heute Nachmittag nichts zu holen. Zwar hatten wir in den ersten 30 Spielminuten die besseren Chancen (3./27.), doch das Tor machten die Heimischen. In der 31. Spielminute stand der SCS-Goalgetter Pichlmann nach einem Stanglpass goldrichtig und markierte die 1:0-Führung. Slobodan Mihajlovic hatte in weiterer Folge noch eine gute Möglichkeit. Doch sein Schuss streifte knapp über das Gehäuse. Dank unserem Tormann Lukas Hefel, der drei gefährliche Schwazer Angriffe zu Nichte machte, gingen wir nur mit einem knappen 0:1-Rückstand in die Pause.

Starke Anfangsphase

Nach dem Seitenwechsel hatten wir die beste Phase im Spiel. Juninho scheiterte gleich zweimal knapp am Gästekeeper (48./53.). Die Tiroler kamen lediglich zu Halbchancen die nicht wirklich für Gefahr sorgten. Leider änderte sich das im Laufe der zweiten Halbzeit. Nach 68 Spielminuten traf Probst nach einem Eckball zum 2:0. Neun Minuten später wurde es nochmals spannend. Nach einem Dos Santos Weitschuss, der Ball wäre am Tor vorbeigegangen, stand Jeferson richtig und traf zum 2:1-Anschlusstor (77.). Nur wenige Minuten später hatte unser Kapitän Aaron Kircher den Ausgleich auf dem Fuß. Doch sein Sschuss ging knapp neben das Tor. Das 3:1 fiel in der Nachspielzeit nach einem eiskalten Konter abermals durch Pichlmann (94.).

 

SC Schwaz – FC Mohren Dornbirn 3:1 (1:0)
Silberstadt Arena, 150 Zuschauer, SR Aufschnaiter

Torfolge: 1:0 Pichlmann (31.), 2:0 Probst (68.), 2:1 Jeferson (77.), 3:1 Pichlmann (90.+4)

Gelbe Karten FCD: Gurschler (25./Foulspiel), Kircher (48.), Hefel (60./beide Reklam.), Malin (89./Unsportl.)

FC Mohren Dornbirn:
Hefel – Kühne, Grujcic, Malin, Allgäuer (87./Brunold) – Mihajlovic (63./Joppi), Domig, Kircher, Gurschler (45./Dos Santos), Juninho – Jeferson

Schreibe einen Kommentar