Verjüngungskur beim FC Mohren Dornbirn

Bei der Jahreshauptversammlung des Dornbirner Westligisten im Mohren Pavillon auf der Birkenwiese wurde ein siebenköpfiges Vorstandsgremium einstimmig gewählt.

Rothosen-Vorstand 2017/18. (Fotos: Luggi Knobel)

Auf reges Interesse stieß die ordentliche Jahreshauptsammlung des Traditionsvereins FC Mohren Dornbirn 1913. Knapp über 100 Besucher, darunter die Bürgermeisterin der Messestadt, Andrea Kaufmann, fanden sich ein. Nach dem angekündigten Rücktritt von Präsident Arnold Peter Streitler (74), der die Geschicke sieben Jahre lang erfolgreich führte, war natürlich die Neuwahl des Vorstands der Hauptpunkt an diesem Abend. Und der Wahlvorschlag ging dann auch ohne Gegenstimme durch.

Ab sofort wird ein aus sieben Personen bestehendes Vorstandsgremium die Verantwortung übernehmen. Mit dabei sind einige Altgediente, darunter auch Finanzchef Andreas Genser, der gemeinsam mit dem sportlichen Leiter Peter Handle den Verein an vorderster Front vertreten wird. Sollte sich übrigens im weiteren Verlauf doch noch ein neuer Präsident finden, gäbe es bis auf die Erweiterung auf acht Personen keine Veränderung im Vorstand.

Ansonsten gab es bei den Berichten der Bereichsverantwortlichen neben Licht auch Schatten. Der Nachwuchsbereich, sehr viele Jungkicker sind vorhanden, läuft bestens. Die Kampfmannschaft hingegen schnitt in der letzten Saison nicht wie erhofft ab und auch heuer ist noch viel Luft nach oben. Die Abrechnung der Saison 2016/17 (Gesamtbudget 480.000 Euro) ergab ein Plus von genau 9000 Euro. (Günther Böhler – NEUE)

Vorstandsgremium: Peter Handle* (Sport Vorstand/neu), Andreas Genser* (Finanzchef), Dorothea Schertler (Marketing u. Sponsoring/neu), Thomas Scherz (Öffentlichkeitsarbeit), Hanno Gmeiner (Schriftführer/neu), Ferdinand Korbel (Wirtschaft), Oskar Hartmann (Nachwuchsleiter)
* für den Verein zeichnungsberechtigt

Schreibe einen Kommentar